Kerze im Wald : Versuchte Brandstiftung in Beelitz

Ein Unbekannter hat eine brennende Kerze in einem Waldstück bei Beelitz abgestellt - sie hätte einen Waldbrand auslösen können. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Symbolfoto: Franziska Gabbert/dpa

Beelitz - In einem Waldstück zwischen Busendorf und Emstal, Ortsteilen von Beelitz und Kloster Lehnin, kam die Polizei am Samstagmorgen wegen des Verdachts einer versuchten Waldbrandstiftung zum Einsatz. Gegen 6 Uhr entdeckte ein Jäger eine brennende Kerze im trockenen Unterholz des Waldes. Der Mann löschte die Kerze, bevor sich der Brand ausbreiten konnte.

Die Polizei führte Ermittlungen und Suchmaßnahmen im Tatortbereich durch. Die Spurensicherung untersuchte den Brandort. Einer ersten Einschätzung zufolge war die brennende Kerze dazu geeignet, das trockene Unterholz in Brand zu setzen. Die Entstehung eines Waldbrandes wäre sehr wahrscheinlich gewesen, so die Beamten.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise, insbesondere wenn jemand am frühen Samstagmorgen verdächtige Personen im Waldgebiet der L 88 zwischen Busendorf und Emstal wahrgenommen hat. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Brandenburg an der Havel unter Tel.: (03381)5600 entgegen, auch auf der Internetwache ist unter www.polizei.brandenburg.de eine Meldung möglich.