Potsdam-Mittelmark : Jahrzehnte aktiv in Sport und Politik Horst Geßwein erhielt Bundesverdienstkreuz

Schwielowsee · Geltow - Für sein langjähriges Engagement in der Kommunalpolitik und im Sport ist Horst Geßwein aus Geltow jetzt mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden. Der Orden wurde ihm auf der Kreistagssitzung am Donnerstag in Belzig von Landrat Lothar Koch (SPD) überreicht. Zu den Gratulanten gehörte auch die Bürgermeisterin von Schwielowsee, Kerstin Hoppe (CDU). Fast 40 Jahre hat sich Horst Geßwein als Gemeindevertreter für seinen Heimatort Geltow eingesetzt. Nach der Wende wirkte der heute 71-Jährige von 1993 bis zur Gemeindegebietsreform im Jahr 2003 als Bürgermeister. Heute ist er als Kreistagsabgeordneter (Fraktion Freie Bürger und Bauern) sowie als Gemeindevertreter (Bürgerbündnis) aktiv. In den vergangenen Jahren habe sich in Geltow viel getan, sagte Geßwein im Gespräch mit den PNN. Besonders froh ist er darüber, dass es gelungen sei, den Straßenausbau und den Abwasseranschluss in Geltow bürgerfreundlich zu lösen. Sorgen bereite ihm indes, dass das nach der Wende neu gebaute Ortszentrum seit zwei Jahren geschlossen ist.

Beruflich war Geßwein als Gartenbauingenieur im Obst- und Gemüsebau rund um Werder tätig, unter anderem von 1970 bis 1975 als Vorsitzender der Gärtnerischen Produktionsgenossenschaft (GPG) „Pionier“. Gewürdigt wurde mit dem Bundesverdienst vor allem aber auch sein Wirken für den Sport. Bis 2000 war er 30 Jahre lang Vorsitzender der SG Geltow. Heute ist er deren Ehrenpräsident und als Kegler noch im Wettkampfsport aktiv. Nicht zuletzt zählt Geßweins Stimme nach wie vor im Männerchor „Concordia“. ldg

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.