Hitze : Stadtpflanzen in Teltow brauchen Wasser

Die Stadt Teltow hat die Bürger dazu aufgerufen, die Staßenbäume zu bewässern.

Bewohner in Teltow sollen helfen, die Straßenbäume zu wässern. In Nürnberg (Bild) hat derweil eine private Initiative Gießkannen in der Innenstadt verteilt, um den Bürgern zu ermöglichen die Bäume vor der eigenen Haustür mit Wasser versorgen zu können.
Bewohner in Teltow sollen helfen, die Straßenbäume zu wässern. In Nürnberg (Bild) hat derweil eine private Initiative Gießkannen...Foto: Daniel Karmann/dpa

Teltow - Die Stadtverwaltung in Teltow bittet seine Bürger um Mithilfe bei der Bewässerung der Pflanzen im Stadtgebiet. Die anhaltende Trockenheit mache den Straßenbäumen und Gehölzen in Teltow zu schaffen, teilte die Stadt am Freitag mit. „Vor allem jüngere Bäume und Sträucher sind bedroht, weil ihre Wurzeln noch nicht so tief reichen“, erklärte Teltows Baumbeauftragter Ralf Dieter. Die Pflanzen und Bäume seien auf die Hilfe aller Bürger angewiesen. Die Stadtverwaltung bittet daher jeden, die Bäume und Pflanzen mit etwas Wasser zu gießen. Nur so sei es möglich, das grüne Stadtbild in Teltow zu erhalten. Die Verwaltung bedankt sich zudem bei denjenigen, die bereits mithelfen.

Auch in Potsdam hatte das Rathaus am Dienstag die Bürger dazu aufgerufen, bei der Bewässerung der Pflanzen im Stadtgebiet zu helfen. Rund vier bis fünf Eimer pro Baum zweimal wöchentlich würden bereits ausreichen. Nach der deutlich kälteren Luft in den vergangenen Tagen soll es laut des Deutschen Wetterdienstes am Sonntag in Berlin und Brandenburg mit 35 bis 39 Grad noch einmal richtig heiß werden. Regen könnte es mit einer geringen Wahrscheinlichkeit erst am Montag geben.