Haveltherme in Werder : Anbaden im Frühjahr 2021

An Werders Therme wurde das zweite Richtfest gefeiert. Der Bau liegt im Zeitplan. Ob die Seesauna kommt, ist weiter offen.

An den bestehenden Thermenbau wurde der Rohbau eines Familienbades gesetzt (r.). 
An den bestehenden Thermenbau wurde der Rohbau eines Familienbades gesetzt (r.). Foto: Lutz Hannemann

Werder (Havel) - Das Dach ist dicht. Achteinhalb Jahre nach der Grundsteinlegung und ein Dreivierteljahr nach dem zweiten Baubeginn durch Badbetreiber Andreas Schauer sind die Arbeiten an Werders Haveltherme sichtbar vorangekommen. Am Dienstag wurde Richtfest gefeiert. Die PNN geben einen Überblick zum Badbau in den Havelauen:

Das ist der aktuelle Sachstand

Andreas Schauer ist am Dienstag vor den mehr als 200 Werderanern, die trotz Nieselregen zum Richtfest gekommen sind, zu Scherzen aufgelegt. „Die Therme wird gut halten. Hier wird schließlich alles doppelt gemacht, die ersten Spatenstiche und die Richtfeste.“ Allerdings: „Es wird nur eine Eröffnung geben, und die ist sicher.“ Geplant ist die Fertigstellung derzeit für den 28. Februar 2021. Schauer pachtet das Bad dann für 30 Jahre von der Stadt, die nach Fertigstellung gut 50 Millionen Euro investiert haben wird. Die Arbeiten laufen derzeit nach Plan: Der Anbau mit dem Familienbad ist überdacht, auch im 2011 begonnenen Gebäudeteil wird gearbeitet. Beim Rundgang sind Bereiche abgesperrt, da der Boden gefliest wird. Zwischen dem Sportbecken und dem Thermalbereich ist eine neue Wand hochgezogen. Die Ursprungspläne sahen noch vor, dass Sportschwimmer und Erholungssuchende nicht getrennt werden.

Eine Skizze des Grundrisses.
Eine Skizze des Grundrisses.Visualisierung: Schauer & Co.

Das ist noch unsicher

Zu Schauers Plänen für die Werderaner Therme gehört auch die Sauna auf dem Zernsee. Sie soll ein Alleinstellungsmerkmal sein. Die Genehmigung steht aber noch aus. Der Bauantrag für den Steg ist gestellt. „Wir sprechen dazu derzeit Details mit den Behörden ab“, sagte Schauer den PNN. Gleichzeitig plane man weiter, wie genau die Seesauna aufgebaut werden kann. Um das Seerosenfeld am Ufer nicht zu stören, sind zwei Plattformen am Steg geplant: Eine zum Sonnenbaden und eine mit Schwimmbecken, in welches Havelwasser strömen soll. Strittig ist, dass für die wasserrechtliche Genehmigung dieses Steges ein bestehender an der Bahnbrücke abgerissen werden soll. Mehrere Stadtfraktionen haben Ablehnung gegenüber diesem Vorgehen signalisiert.

Ein Wildwasserbach soll später um die Becken herumfließen.
Ein Wildwasserbach soll später um die Becken herumfließen.Foto: Ottmar Winter

Diese Becken soll die Therme bieten

Neben dem Sportbecken im Obergeschoss mit seinen 25 Metern Länge und vier Bahnen windet sich eine Rutsche in das Erdgeschoss, die dort in ein kleines angebautes Becken mündet. Ebenfalls angebaut wurde der Seitentrakt mit einem Familienbecken und einem Kleinkindbereich. Um diese Becken herum soll ein 41 Meter langer Wildwasserbach fließen. Gemauert ist er schon, eine steile Treppe führt zum Startpunkt. „Der Bach windet sich immer an der Thermenseite entlang, vom Ausgang zum Eingang sind es nur wenige Meter“, sagt Schauer beim öffentlichen Rundgang durch die Therme. 

Die Badegäste im Familienbecken werden dadurch nicht gestört. Das große Thermalbecken in Form einer Blüte liegt zum Teil im Außenbereich. Es soll über einen Strömungskanal verfügen. „Die Fachleute reden dabei von einer Rentnerschleuder“, sagt Schauer. Die größeren Becken sollen über Hublifte für Rollstühle verfügen. Zudem soll es ein Heißwasser- und ein Solebecken geben. Auch eine Poolbar, in der man im Wasser stehend Cocktails schlürfen kann, ist geplant. Die Thermalbecken befinden sich im Obergeschoss des Baus, ebenso wie ein großer Bereich mit Poolliegen und kleineren Räumen für Massagen und andere Anwendungen. Auch ein mediterranes Restaurant mit 120 Sitzplätzen ist geplant.

Am 28. Februar 2021 soll das Bad fertiggestellt sein.
Am 28. Februar 2021 soll das Bad fertiggestellt sein.Foto: Ottmar Winter

So schwitzt man in der Haveltherme

Die Saunas befinden sich wie auch die Duschen im Erdgeschoss der Therme sowie in kleinen Bauten am Havelufer. Es wird eine Textilsauna geben, da Schauer zufolge nicht alle Gäste unbekleidet schwitzen wollen. Die Erfahrungen habe er in seinen bestehenden Thermen, beispielsweise in Basel oder Saarbrücken, gemacht. In den textilfreien Saunas soll es 400 Sitzplätze geben. Die größte von ihnen wird die zweigeschossige Alhambra-Eventsauna zwischen Thermengebäude und Havel. Der Rohbau des Erdgeschosses steht bereits.

Das soll der Eintritt kosten

Die Eintrittspreise für den Sportbereich sind zwischen der Stadt und der Firma Schauer vertraglich geregelt. Der Eintritt ins Sportbad soll für Erwachsene drei Euro kosten, für Kinder zwei Euro. Zum Vergleich: Im Potsdamer Blu zahlen Erwachsene für den Sportbereich vier Euro, allerdings sind die Bahnen doppelt so lang. Das Parken soll zwei Euro kosten. Ein Kombiticket für Sportbad und Therme soll es für 15 Euro geben. Auch für die Anwendungen stehen in einem Katalog auf der Internetseite der Therme bereits Preise: So soll eine 30-minütige Massage mit Kokosöl 40 Euro kosten. Das sind sieben Euro mehr als bei einem vergleichbaren Angebot in der Steintherme in Bad Belzig. 

Größere Becken sollen über Hublifte für Rollstühle verfügen.
Größere Becken sollen über Hublifte für Rollstühle verfügen.Foto: Ottmar Winter

Das teuerste Packet der Haveltherme für eine Person ist laut Katalog der „Wellness Tag Diamant“ für 127,50 Euro pro Person. Dafür gibt es neben dem Eintritt für den ganzen Tag und Leihwäsche auch eine 65-minütige Massage sowie ein Hauptgericht im Restaurant. Wer es exklusiver mag, kann die Angebote im Privatbereich nutzen: Der Tageseintritt inklusive eines drei stündigen Aufenthalts im Private Spa Casablanca, einer 65-minütigen Massage, eines Glases Champagner und mit „Gruß aus der Küche“, wie es im Katalog heißt, soll für zwei Personen 280 Euro kosten.

So lange kann man schwimmen

Geöffnet sein soll die Therme täglich von neun bis 24 Uhr. Freitags soll bis ein Uhr geöffnet bleiben, samstags sogar bis zwei Uhr. Das ist deutlich länger als bei den Thermen im Umland. So hat die Bad Belziger Steintherme täglich bis 22 Uhr geöffnet, freitags bis 24 Uhr. Auch die Kristall Therme in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) schließt bereits um 22 Uhr, freitags und samstags um 23 Uhr.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.