Gartenschau : Kommunen sollen Laga-Konzepte erstellen

Wie können sich die Kommunen rund um Beelitz an der Landesgartenschau 2022 beteiligen? Dazu sollen sie jetzt Konzepte entwerfen.

Eveline Vogel, Fachbereichsleiterin Wirtschaftsförderung.
Eveline Vogel, Fachbereichsleiterin Wirtschaftsförderung.Foto: Enrico Bellin

Beelitz/Bad Belzig - Die Kommunen rund um Beelitz sollen in naher Zukunft Konzepte entwickeln, wie sie sich an der Landesgartenschau 2022 in der Spargelstadt beteiligen wollen. „Die zwei Jahre bis zur Laga sind schnell rum“, sagte Landrat Wolfgang Blasig (SPD) auf der Jahrespressekonferenz der Kreisverwaltung. Der Kreis sei zur finanziellen Unterstützung bereit, es müsse aber förderfähige Konzepte geben. Der Landkreis erhofft sich durch die Gartenschau einen Wirtschaftsschub weit über Beelitz hinaus, so die Fachbereichsleiterin für Wirtschaftsförderung, Eveline Vogel. 

„Wir werden unter anderem ein neues Catering-Konzept erstellen, um auch Produkte kleinerer Betriebe der Region anbieten zu können.“ Der Kreis selbst will einen Gemeinschaftspavillon betreiben, in dem sich mehrere Kommunen präsentieren können. Zudem will der Kreis zusätzliche Busverkehre zahlen und temporäre Parkplätze am Beelitzer Stadtrand genehmigen. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.