Potsdam-Mittelmark : First Lady lobt Spargel

Leicht und aromatisch sei das Dinner gewesen

Beelitz / Berlin - Lob für den Beelitzer Spargel von höchster Ebene: Die amerikanische First Lady war vom Gala-Dinner am Mittwochabend im Schloss Charlottenburg begeistert. Michelle Obama hat es offenbar so gut gemundet, dass sie versprochen hat, wiederzukommen. Das sagte der Berliner Sternekoch Tim Raue am Donnerstag. „Sie war sehr begeistert, dass alles so leicht und aromatisch war“, so Raue.

Er hatte seinen Gästen unter anderem mit den Beelitzer Stangen, zu dem es Saiblingskaviar gab, einen Gaumengenuss bereitet. Wie berichtet wurde auch Kabeljau mit Schmorgürkchen und Estragonpüree sowie Königsberger Klopsen mit Roter Beete, Apfelsalat und Kartoffelpüree aufgetischt. Der Beelitzer Bürgermeister Bernhard Knuth hatte am Mittwoch gewünscht, dass das Beelitzer Edelgemüse dem transatlantischen Bündnis förderlich sein möge.

In der Küche herrschte am Mittwochabend Hektik: Raue und 14 weitere Köche mussten sich beeilen, weil US-Präsident Barack Obama noch am Mittwochabend mit seiner Familie nach Washington zurückflog. Während das Präsidentenpaar von Kanzlerin Angela Merkel und ihrem Ehemann Joachim Sauer zum Essen geladen war, wurden die Obama-Töchter Sasha (12) und Malia (14) in der Einkaufspassage in den Potsdamer-Platz-Arkaden gesichtet. Den Beelitzer Spargel haben sie sich entgehen lassen. es (mit dpa)

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.