Potsdam-Mittelmark : Fath-Gelände: Sicherung verlangt

Erneutes Treffen der Gemeinde mit Eigentümer

Kleinmachnow - Die Haußmann Grundbesitz AG ist von der Gemeindeverwaltung Kleinmachnow erneut aufgefordert, ihr verwahrlostes Grundstück auf dem einstigen Fath-Gelände an der A115 lückenlos einzuzäunen. Wie berichtet hatte die Bürgerinitiative BiK (Bürger in Kleinmachnow) am 7. August die Presse dort zu einem Vor-Ort-Termin eingeladen, um auf die Gefahren aufmerksam zu machen, die von dem einstigen Betriebsgelände ausgehen. Die BiK hatte auch deshalb Alarm geschlagen, weil Jugendliche die Ruinen und Schuttberge als Abenteuerspielplatz missbrauchen. Nach diesem Termin habe es ein Gespräch zwischen der Gemeindeverwaltung und der Haußmann AG gegeben, sagte Kleinmachnows Bürgermeister Michael Grubert (SPD) den PNN am Mittwoch auf Anfrage. Dort sei noch einmal deutlich gemacht geworden, dass der Eigentümer in der Pflicht stehe, die Gefahrensituation zu beseitigen, eventuell auch durch den Abriss einzelner einsturzgefährdeter Gebäude. Der Bestandsschutz für sie sei ohnehin verfallen, da sie seit weit über einem halben Jahr nicht mehr genutzt werden, so Grubert. Auch die Bauaufsicht des Landkreises sei noch einmal über die Gefahrensituation informiert worden, so Grubert.

Seit zehn Jahren liegt das dreieinhalb Hektar große Areal am Stahnsdorfer Damm, östlich der Autobahn 115, brach. Damals war die Fath GmbH, die nach der Wende hier Fahrzeuge repariert hatte, in Insolvenz gegangen. Vor zwei Jahren erwarb die Haußmann AG das Grundstück. Vage war von Plänen für ein Hotel die Rede. Aktuell gebe es Vorstellungen des Eigentümers, einen Teilbereich zu begrünen und auf einem anderen Teil Wohnhäuser zu errichten, so der Bürgermeister. Ein entsprechendes Projekt wolle die Haußmann AG von ihren Planern im Herbst im Kleinmachnower Bauausschuss vorstellen. „Ich sage es allerdings offfen, ich halte eine Wohnbebauung auf diesem Areal direkt an der Autobahn für nicht genehmigungsfähig“, sagte Grubert. Eventuell möglich wäre indes neben einer Begrünung die Ansiedlung von einheimischem kleinen Gewerbe. ldg

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.