Einzelhandel in Stahnsdorf : Neuer dm-Markt eröffnet im Februar in Stahnsdorf

Am 1. Februar 2019 feiert dm große Eröffnung in Stahnsdorf. Ein angeschlossenes Café wird es entgegen der Angaben des Rathauses wohl nicht geben. Dafür steht eine Supermarkt-Kette schon in den Startlöchern.

Seit 2012 hat Stahnsdorf keinen Drogeriemarkt mehr.
Seit 2012 hat Stahnsdorf keinen Drogeriemarkt mehr.Foto: Uli Deck dpa/lsw

Stahnsdorf - Der neue dm-Drogeriemarkt in Stahnsdorf soll am 1. Februar eröffnen. Das teilte das Stahnsdorfer Rathaus am Mittwoch mit. Die dm-Filiale wird in die leerstehenden Räume des ehemaligen Kaiser’s-Supermarkts an der Bushaltestelle „Waldschänke“ ziehen. Damit erhält Stahnsdorf seit der Schließung der Schlecker-Filiale im Jahr 2012 erstmals wieder einen Drogeriemarkt. Ursprünglich war bereits für vergangenes Jahr die Eröffnung geplant. Auch Teltow hat bereits eine dm-Filiale. 

Es gibt Verwirrung um ein Café und einen Backshop

Wie berichtet soll das neue Geschäft rund 1100 Quadratmeter Verkaufsfläche haben. Die bisher für Kaiser’s genutzten Parkplätze und Fahrradabstellanlagen sollen weiterhin zur Verfügung stehen. Zudem soll es nach Rathausangaben in der neuen Filiale auch ein Café mit Backshop geben – das sei laut Rathaussprecher Stephan Reitzig auf Wunsch von Bürgermeister Bernd Albers (BfB) geschehen. Ein derartiges Konzept ist für dm eher ungewöhnlich. Der Konzern bestätigte ein solches Café am Mittwoch nicht.
Die neue Drogeriefiliale wird in Stahnsdorf nicht die einzige Erweiterung im Einzelhandel sein: Wie berichtet ist im Dezember die Aufstellung eines Bebauungsplanes für einen Rewe-Markt in Güterfelde mit 1800 Quadratmetern Verkaufsfläche beschlossen worden. Laut Planer soll der Markt an der Kreuzung der Landesstraßen 77 und 40 in zwei bis drei Jahren stehen. Er soll auch ein Bistro, eine Postfiliale und einen Getränkemarkt umfassen.

Derzeit gibt es in Stahnsdorf einen Netto- und einen Edeka-Markt am Güterfelder Damm sowie zwei weitere Discounter, Lidl und Penny, an der Potsdamer Straße.