• Dreister Autofahrer in Teltow: Berauscht und ohne Führerschein vor Polizei geflüchtet

Dreister Autofahrer in Teltow : Berauscht und ohne Führerschein vor Polizei geflüchtet

Die Polizei wollte am Dienstag einen 40-Jährigen kontrollieren, weil er nicht angeschnallt war. Der berauschte Autofahrer flüchtete jedoch, baute dann einen Unfall und versuchte, zu Fuß weiterzukommen.

Enrico Bellin
Der 40-Jährige hat Halteaufforderungen der Polizei ignoriert, später wollte er zu Fuß flüchten.
Der 40-Jährige hat Halteaufforderungen der Polizei ignoriert, später wollte er zu Fuß flüchten.Foto: Sebastian Gabsch PNN

Teltow - Weil er ohne angelegten Gurt im Auto unterwegs war, wollte die Polizei am Dienstag gegen 23.20 Uhr in der Mahlower Straße in Teltow einen Autofahrer kontrollieren. Der 40-jährige Berliner missachtete laut einem Polizeisprecher jedoch die Anhaltesignale des Streifenwagens und versuchte zu flüchten. In einem Wohngebiet bremste er ab, sodass es zum Unfall zwischen seinem Wagen und dem Polizeiauto kam. Anschließend versuchte der Fahrer, zu Fuß zu flüchten. Die Beamten konnten ihn jedoch einholen und fixieren. Laut Polizei ergab eine anschließende Kontrolle, dass der Fahrer unter Drogeneinfluss stand. Die Kennzeichen an seinem Auto waren gestohlen und zur Fahndung ausgeschrieben. Das Fahrzeug hatte keinen Versicherungsschutz und der 40-Jährige besaß auch keinen Führerschein. Ihm wurde auf dem Polizeirevier eine Blutprobe abgenommen. Die Kennzeichen und sein Fahrzeug wurden beschlagnahmt. Zu allen Delikten hat die Polizei Strafanzeigen aufgenommen.
 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.