Dreieck Potsdam : Nur drei Spuren auf der A10 ab Montag

Auf der A10 wird in den nächsten Monaten eine Fahrspur weniger zur Verfügung stehen. Grund sind Arbeiten an Schilderbrücken. Die Baustelle am Dreieck Potsdam dauert voraussichtlich bis Mitte April.

Besonders in Fahrtrichtung Dreieck Nuthetal rechnet die Deges zu Hauptverkehrszeiten mit Behinderungen wegen der Bauarbeiten.
Besonders in Fahrtrichtung Dreieck Nuthetal rechnet die Deges zu Hauptverkehrszeiten mit Behinderungen wegen der Bauarbeiten.Foto: Boris Roessler/dpa (Symbolbild)

Ferch - Autofahrer müssen sich am Dreieck Potsdam ab Montag auf neue Behinderungen einstellen: Die A10 soll im Bereich des Dreiecks nur dreispurig sein. Das teilte die zuständige Planungsgesellschaft Deges am Freitag mit. Die Einschränkungen sollen voraussichtlich bis Mitte April andauern.

Eigentlich ist die Autobahn in diesem Bereich bereits vierspurig ausgebaut, die Arbeiten an den Fahrbahnen wurden im Vorjahr abgeschlossen. Allerdings müssen nun noch Schilderbrücken installiert werden. Um deren Fundamente auf der Mittelinsel herzustellen, sei die Sperrung der angrenzenden Fahrstreifen nötig, hieß es. Besonders in Fahrtrichtung Dreieck Nuthetal rechnet die Deges zu Hauptverkehrszeiten mit Behinderungen wegen der Bauarbeiten.

Der vierspurige Ausbau der A10 zwischen den Dreiecken Potsdam und Nuthetal soll wie berichtet bis 2020 dauern und 150 Millionen Euro kosten.