Potsdam-Mittelmark : Dorfstraße wird Mix aus Alt und Neu Sanierung in Stücken im kommenden Jahr

Thomas Lähns

Michendorf - Im kommenden Jahr soll die holprige Stückener Dorfstraße ausgebaut werden. Das Projekt werde insgesamt 284 000 Euro kosten, sagte Bauamtsleiter Karl-Heinz Oed jetzt im Michendorfer Bauausschuss. Geplant ist, die Straße im vorderen und hinteren Bereich grundhaft zu sanieren und mit einer Asphaltschicht zu versehen. Zwischen der Feuerwehr und dem „Fliederhof“ soll indes das Pflaster erhalten bleiben. „Man muss dann aber akzeptieren, dass die Straße nicht neu aussehen wird“, so Oed.

Das Landesamt für Denkmalpflege hatte die Stückener Dorfstraße vor gut einem Jahr unter Schutz gestellt und damit den geplanten Ausbau erst einmal gebremst. Mit dem Mix aus Alt und Neu sei die Behörde nun aber einverstanden, wie Ortsvorsteher Udo Reich (FBL) kürzlich mitteilte. Auch die Bürger signalisierten Zustimmung. Mitte Dezember soll es eine erneute Anliegerversammlung geben. Neben der Straßensanierung ist auch die Errichtung eines Gehweges sowie neuer Laternen geplant. Im Pflasterbereich soll zudem ein ein Meter breiter Bankettstreifen aus Schotterrasen auf der Südseite angelegt werden, damit dort die Autos aneinander vorbei kommen. Die Pflasterstraße selbst ist nur vier Meter breit, dieAsphaltstrecken sollen auf fünf Meter Breite ausgebaut werden, kündigte Bauamtsleiter Oed an. Die Flächen vor den Grundstücken im südlichen Bereich könnten begrünt und bei Bedarf weiterhin als Stellplätze genutzt werden.

Im Januar will der Bauausschuss abschließend beraten, um dann die Genehmigungen einzuholen. Thomas Lähns