Die Lage in Potsdam-Mittelmark am Montag : Keine Neuinfektionen gemeldet

Die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten ist sowohl im Land Brandenburg als auch im Kreis weiterhin stabil. In der Mittelmark sind die meisten Infektionen gemeldet. 

Ein Symbolbild zum Corona-Test.
Ein Symbolbild zum Corona-Test.Foto: Ottmar Winter

Potsdam-Mittelmark - Im Landkreis Potsdam-Mittelmark und im Land Brandenburg wurden am Montag keine weiteren Infektionen mit dem Coronavirus registriert, auch gab es keine neuen Todesfälle. Landesweit teilte das Gesundheitsministerium dies mit Stand 8 Uhr morgens mit. Im Kreis gab es auch im Tagesverlauf bis 16 Uhr keine weiteren Infektionen, wie die Verwaltung mitteilte. Landesweit liegt die Zahl der Infizierten weiter bei 3299, kreisweit bei 555. Der Landkreis Potsdam-Mittelmark ist mit rund 215.000 Einwohnern der bevölkerungsreichste Kreis Brandenburgs.

[Alle aktuellen Entwicklungen in Folge der Coronavirus-Pandemie in Potsdam und Brandenburg finden Sie hier in unserem Newsblog.] 

Mit 3050 Brandenburgern sind zehn mehr von der Krankheit genesen als noch am Sonntag. In der Mittelmark liegt die Zahl der genesenen Personen weiterhin bei 473. In Krankenhäusern außerhalb des Landkreises werden weiterhin 21 Mittelmärker mit Covid 19 behandelt. Landesweit sind bisher 170 Menschen der Krankheit erlegen, 42 von ihnen stammen aus der Mittelmark.

[Abonnieren Sie kostenlos den neuen PNN-Newsletter "Potsdam Heute": Hier geht es zur Anmeldung.]

Schwerpunkt der Infektion ist landesweit neben der Mittelmark die Stadt Potsdam mit 637 Erkrankten. Für den Landkreis Prignitz liegt die landesweit geringste Zahl der Infektionen weiter bei 25. In Frankfurt (Oder) wurden bislang 30 Fälle bestätigt. (mit dpa)


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.