• Die Lage am Sonntag in Potsdam-Mittelmark: Seniorenheim in Werder (Havel) weiter unter Quarantäne

Die Lage am Sonntag in Potsdam-Mittelmark : Seniorenheim in Werder (Havel) weiter unter Quarantäne

Am Wochenende ist die Coronalage in der Mittelmark ruhig geblieben. Der Kreis meldete zwei Neuinfektionen. 199 Menschen sind genesen.

Im Pflegeheim „Haus am Zernsee“ hatten sich Bewohner und Mitarbeiter infiziert.
Im Pflegeheim „Haus am Zernsee“ hatten sich Bewohner und Mitarbeiter infiziert.Foto: Andreas Klaer

Potsdam Mittelmark - Der Anstieg an Neuinfektionen in Potsdam-Mittelmark bleibt weiterhin moderat: Am Sonntag meldete das mittelmärkische Gesundheitsamt zwei neue Covid-19-Fälle, am Samstag gab es keine Neuinfektion. Die Zahl der Infizierten im Kreis liegt damit bei 493 Menschen, genesen sind mittlerweile 199. Auch weitere Todesfälle hat es über das Wochenende nicht gegeben: 40 Menschen starben bisher im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion.  

Mit 153 Infizierten ist Werder (Havel) weiterhin die am stärksten betroffene weiterhin die am stärksten betroffene Kommune, danach folgen Kleinmachnow (52) und Teltow (47). Während die Zahl der Menschen in Quarantäne am Sonntag um elf Personen gesunken ist, stieg die Zahl der Verdachtsfälle um 19 auf 2434 an.  

[Wenn Sie alle aktuellen Entwicklungen zur Coronavirus-Krise live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere runderneuerte App, die Sie hier für Apple-Geräte herunterladen können und hier für Android-Geräte.]

Eltern müssen für Beiträge für Kita-Notbetreuung leisten

Die aktuelle Summe der Anzahl an Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tage liegt im Landkreis momentan bei acht, insgesamt 17 Menschen haben sich in der vergangenen Woche im Landkreis mit dem Coronavirus infiziert. Bei einer Zahl von über 100 Neuinfektionen, umgerechnet auf 100.000 Einwohner, liegt der Wert bei 50. Dann würden im Kreis wieder strengere Regeln gelten, um die weitere Ausbreitung des Virus einzudämmen. 

Unterdessen hat der Kreis auf Nachfrage betont, dass Eltern nur für die Notbetreuung von Kinder bei Tagesmüttern und -vätern im Monat April und Mai die Beiträge erlassen bekommen. Das gilt nicht für Kinder in Kitas. Werden Kinder aus der Tagespflege jedoch derzeit ausnahmsweise in Kitas betreut, so fallen für sie ebenfalls keine Beiträge an. Der Kreis ist für die Tagespflegestellen zuständig.

"Haus am Zernsee" nicht offen für Besuch 

Im vom Coronaausbruch stark betroffenen Werderaner Seniorenheim „Haus am Zernsee“ ist die Lage über die vergangenen Tage weiterhin ruhig geblieben. Es gab keine weiteren Todesfälle. Anfang der Woche müssten die Testergebnisse aller Bewohner vorliegen, der Träger hatte sich dazu entschlossen auf eigene Kosten nochmals alle testen zu lassen.  

Mehr zum Thema

Da das Haus unter Quarantäne, steht ist derzeit ein Besuch im Heim für Angehörige noch nicht möglich. Die Quarantäne gelte nach der aktuellen Eindämmungsverordnung so lange, wie es noch einen Krankheitsfall in der Einrichtung gibt, so eine Kreissprecherin. Seit dem Wochenende sind wie berichtet Besuche in Pflegeheimen wieder möglich – jedoch braucht man dazu einen Termin. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.