Die Lage am Donnerstag in Potsdam-Mittelmark : Wieder mehr Menschen in Quarantäne

In Potsdam-Mittelmark gab es am Donnerstag keine Neuinfektionen, aktiv erkrankt sind aktuell 29 Menschen. Dennoch braucht der Kreis weiterhin die Hilfe der Bundeswehr. 

In der Mittelmark wurde kein neuer Fall registriert (Symbolbild).
In der Mittelmark wurde kein neuer Fall registriert (Symbolbild).Foto: Ottmar Winter PNN

Potsdam-Mittelmark - Im Landkreis hat es am Donnerstag keine weitere Neuinfektion gegeben. Die Zahl der Genesenen stieg auf 485 - eine Person mehr als am Vortag. Seit März haben sich 556 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Zieht man die Zahl der Verstorbenen - die im Kreis bei 42 liegt - ab, kommt man aktuell auf 29 aktiv Erkrankte. 

[Abonnieren Sie kostenlos den neuen PNN-Newsletter "Potsdam Heute": Hier geht es zur Anmeldung.]

Jedoch ist die Zahl der Menschen in Quarantäne und die Zahl der Verdachtsfälle wie schon seit einigen Tagen nicht mehr deutlich nach oben geschnellt. So wurden am Donnerstag für 17 Personen häusliche Quarantäne angeordnet, damit sind derzeit wieder 40 Menschen zuhause isoliert. Die Zahl der Verdachtsfälle ist am Donnerstag nach Angaben des mittelmärkischen Gesundheitsamtes sogar um weitere 28 Personen auf 3268 angestiegen. 

Noch bis Ende Juli werden 20 Soldaten der Bundeswehr das Gesundheitsamt dabei unterstützen, Kontaktketten von Infizierten nachzuverfolgen. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.