Die Corona-Lage in Potsdam-Mittelmark : Polizeieinsatz in Bad Belziger Asylheim

Sieben Bewohner des Übergangswohnheims in Bad Belzig haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Ein Infizierter sollte am Sonntag verlegt werden. Mitbewohner wollten dies verhindern.

Sieben Bewohner der Unterkunft wurden bisher positiv auf das Coronavirus getestet.
Sieben Bewohner der Unterkunft wurden bisher positiv auf das Coronavirus getestet.Foto: Enrico Bellin

Bad Belzig – Am Sonntag musste die Polizei zu einem Einsatz in das Übergangswohnheim in Bad Belzig ausrücken. Das bestätigte der Landkreis Potsdam-Mittelmark am Montag. Ein positiv auf das Coronavirus getesteter Bewohner sollte in die Quarantäneunterkunft nach Teltow in Isolation gebracht werden. Mehrere Bewohner verstellten daraufhin den Zugang zum Gelände. 

Der Bewohner wollte so offenbar seine Verlegung verhindern. Andere Heimbewohner solidarisierten sich mit ihm und versperrten den Mitarbeitern, die den Corona-Infizierten nach Teltow bringen sollten, den Weg auf das Gelände. Der Träger der Unterkunft, der Verein Soziale Arbeit Mittelmark, habe daraufhin die Polizei verständigt, so der Landkreis. Die gerufenen Beamten konnten die Lage beruhigen.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.

Einrichtung unter Quarantäne

Wie berichtet hatte das Gesundheitsamt in der vergangenen Woche die gesamte Einrichtung mit 134 Bewohnern nach mehreren positiven Tests bis zum 21. August unter Quarantäne gestellt. Zusammen mit dem am Sonntag bekannt gewordenen Fall sind aktuell sieben Bewohner der Einrichtung positiv getestet worden. 

Am Montag begann die Reihentestung in der Flüchtlingsunterkunft. Neben Mitarbeitern des sozialen Trägers und des Landkreises seien inzwischen weitere externe Vertreter wie das Kriseninterventionsteam des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) und der gemeinnützige Verein Der Winkel unterstützend vor Ort mit einbezogen worden, so der Landkreis. Insgesamt meldet der Landkreis 587 bestätigte Fälle seit Beginn der Pandemie. Aktuell sind 21 Personen in Potsdam-Mittelmark akut erkrankt. 

Landesweit meldete das Gesundheitsministerium am Montag 3659 bestätigte Covid-19-Fälle seit Beginn der Aufzeichnungen. Seit Sonntag hat es einen neuen Fall im Landkreis Teltow-Fläming gegeben. Akut erkrankt sind in Brandenburg aktuell rund 120 Personen. Sieben Menschen werden stationär behandelt, davon müssen zwei intensivmedizinisch beatmet werden. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.