Demo am Freitag : Bürgerinitiative will Einsatz von „Karate Forst“ verhindern

Die Bürgerinitiative "Naturwald" setzt sich gegen des Insektizids "Karate Forst flüssig" bei Beelitz ein. Am Freitag wird in Fichtenwalde demonstriert.

Ein Hubschrauber versprüht Insektengift.
Ein Hubschrauber versprüht Insektengift.Foto: Marc Tirl/dpa (Archiv)

Fichtenwalde - Die Bürgerinitiative „Naturwald“ ruft am Freitag zu einer Demonstration gegen den geplanten Sprüheinsatz des brandenburgischen Landesforstbetriebes im Wald rund um Beelitz auf. Gleichzeitig haben rund 10.000 Menschen eine Petition gegen den Insektizid-Einsatz auf der Internetplattform change.org unterschrieben. Wie berichtet soll ab dem 6. Mai per Hubschrauber mit dem Insektizid „Karate Forst flüssig“ bei Fichtenwalde, Borkheide und Borkwalde die Raupen des Nonnen-Schmetterlings, eines Kiefernschädlings, bekämpft werden. Anwohner hatten bereits Kritik an dem Einsatz geäußert. Sie sorgen sich um ihre Gesundheit und darum, dass auch andere Insekten durch das Insektizid zu Schaden kommen könnten.

Der Treffpunkt zur Demo ist um 15 Uhr in Fichtenwalde, Charlottenburger Straße 96. Die Organisatoren bitten Teilnehmer weiße Schutzanzüge, Atemmasken, Schutzbrillen, Regenschirme und bunte Plakate mitzubringen. Da derzeit Waldbrandstufe 5 besteht, wird darauf hingewiesen, dass im Wald Vorsicht geboten ist und nicht geraucht werden darf.

» Mehr Infos auf www.tempelwald.de