Corona-Übersicht für Dienstag : Weitere Todesfälle in Brandenburg und Potsdam-Mittelmark bietet neuen Service

In Brandenburg bleibt die Zahl der Neuinfektionen weiterhin hoch. Der Landkreis Potsdam-Mittelmark meldete 33 neue Fälle. Zudem hat die Kreisverwaltung einen neuen Service eingerichtet. 

In Brandenburg sind seit Beginn der Pandemie 261 Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben.
In Brandenburg sind seit Beginn der Pandemie 261 Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben.Foto: Daniel Bockwoldt/dpa (Symbolbild)

Potsdam/Bad Belzig - Die Corona-Lage in Brandenburg ist weiterhin sehr angespannt. Am Dienstagmorgen meldete das Gesundheitsministerium landesweit sieben neue Todesfälle. Insgesamt hat die Mark damit seit dem Beginn der Pandemie 261 Tote im Zusammenhang mit dem Coronavirus zu beklagen. 

Aktuell 5143 Brandenburger akut erkrankt

Auch die Zahl der Neuinfektionen bleibt landesweit hoch. Das Gesundheitsministerium meldete am Dienstag 409 neue Fälle. Die Zahl der Erkrankten erhöhte sich um 61 Personen auf aktuell 5143. Derzeit werden 393 Menschen wegen ihrer Erkrankung in einem Krankenhaus behandelt. Nach Angaben des Ministeriums befinden sich davon 97 Personen in intensivmedizinischer Behandlung, 63 Menschen müssen beatmet werden. 


Im Landkreis Potsdam-Mittelmark wurden am Dienstag 33 neue Infektionen registriert. Die meisten neuen Fälle verzeichnete die Stadt Teltow mit elf. Seit Beginn der Pandemie wurden insgesamt 1419 Corona-Fälle verzeichnet. Aktuell sind 254 Menschen im Landkreis akut erkrankt. 1123 Menschen gelten als genesen. 

Kreis richtet neue Corona-Themenseite ein

Wie das Gesundheitsamt mitteilte, sind alle Tests im "Haus Belizi", einer Wohngruppe für körperlich und geistig behinderte Menschen in Bad Belzig, sowie in der Bad Belziger Förderschule für geistig behinderte Menschen negativ gewesen. Wie berichtet, hatte es in beiden Einrichtungen mehrere infizierte Personen gegeben. In der Klinik in Kloster Lehnin sind neun Patienten und drei Mitarbeiter positiv getestet worden. Es seien bereits zuvor Quarantänemaßnahmen eingeleitet worden, die nun fortgesetzt werden, teilte das Gesundheitsamt mit. 

Die aktuelle PNN-App

Alle aktuellen Entwicklungen zur Coronavirus-Krise live auf am Smartphone. Jetzt die runderneuerte PNN App (inklusive E-Paper) für Apple-Geräte oder für Android-Geräte herunterladen.

Wie die Kreisverwaltung mitteilte, wurde auf der Webseite des Landkreises eine neue Seite zum Thema Corona eingerichtet. Die Mittelmärker finden unter www.potsdam-mittelmark.de gebündelt alle wichtigen Informationen und Hinweise rund um das Virus. 

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.