Corona-Lage Potsdam-Mittelmark : Inzidenz liegt nur noch knapp über 50

In Potsdam-Mittelmark sind weitere Menschen im Zusammenhang mit dem Virus gestorben. Neue Ansteckungen mit den Mutationen wurden nicht gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt erneut.

In Potsdam-Mittelmark sind aktuell 238 Menschen akut infiziert (Symbolbild).
In Potsdam-Mittelmark sind aktuell 238 Menschen akut infiziert (Symbolbild).Foto: Britta Pedersen/dpa

Bad Belzig - Erneut hat der Landkreis Potsdam-Mittelmark Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus zu beklagen. Wie das Gesundheitsamt am Montag in seinem täglichen Lagebericht mitteilte, sind seit Freitag zwei Menschen aus Bad Belzig und Seddiner See gestorben. Insgesamt sind damit 139 Menschen im Landkreis an oder mit dem Coronavirus verstorben. 

Keine neuen Fälle von Virus-Mutationen

Seit dem Wochenende sind 37 Neuinfektionen gemeldet worden. Die meisten Fälle meldete Werder (Havel) mit 16 Infektionen. In Schwielowsee sind sieben und im Amt Ziesar sechs Neuinfektionen registriert worden. Danach folgt Teltow mit vier neuen Corona-Fällen. 

Auch hat es in Potsdam-Mittelmark keine weiteren Ansteckungen mit den neuen Virus-Mutationen gegeben. Wie berichtet hatte sich eine Frau aus Teltow mit der britischen Variante des Coronavirus angesteckt. Erst am Dienstag in der vergangenen Woche war bekannt geworden, dass sich ein Ehepaar aus Teltow mit der südafrikanischen Virus-Variante infiziert hatte

Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen "Haus am Zernsee" eingeleitet

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark hat ein Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen das Seniorenpflegeheim "Haus am Zernsee" eingeleitet. Der Grund sollen Hygienemängel beim Schutz gegen das Coronavirus sein, wie die "Märkischen Allgemeine Zeitung" zuerst berichtete . Kreissprecher Kai-Uwe Schwinzert bestätigte auf PNN-Anfrage, dass ein für die Einrichtung zuständiger Gesundheitsaufseher Mängel festgestellt habe und mit den Hygienemaßnahmen unzufrieden gewesen sei. Daher habe er die Aufsicht für unterstützende Wohnformen (AuW) des Landesamtes für Soziales und Versorgung Brandenburg (LASV) informiert. 

Die Behörde stellt unter anderem die Qualität in Einrichtungen sicher und ist auch Ansprechpartner bei Hinweisen auf Missstände. Jetzt liege es an der Heimleitung, zu reagieren und die Standards einzuhalten, sagte Schwinzert. Auch das Kriseninterventionsteam wurde einbezogen und soll jetzt die Einrichtung unterstützen. Welche Hygienemängel der Einrichtung konkret vorgeworfen werden, konnte der Kreissprecher am Montagabend zunächst nicht beantworten.

Inzidenz liegt knapp über 50

In Potsdam-Mittelmark sind derzeit 238 Menschen akut infiziert - 25 weniger als am Freitag. 5426 bestätigte Infektionen wurden seit Pandemiebeginn verzeichnet. Davon gelten 5049 Menschen als wieder genesen. Das sind 78 Personen mehr als am Freitag. Auch die Sieben-Tage-Inzidenz, die Zahl der wöchentlichen laborbestätigten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner, sinkt weiter. Am Montag lag sie laut  dem Brandenburger Gesundheitsministerium bei 53,1. Vor genau einer Woche lag der Wert noch bei 96.

Mehr zum Thema

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.  

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.