• Corona-Lage in Potsdam-Mittelmark: Teltows Bürgermeister Schmidt positiv getestet

Corona-Lage in Potsdam-Mittelmark : Teltows Bürgermeister Schmidt positiv getestet

Der SPD-Politiker war seit Donnerstag nicht mehr im Rathaus. Er befindet sich in Quarantäne. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis lag am Sonntag bei 98,4.  

Kay Grimmer
Teltows Bürgermeister Thomas Schmidt (SPD/Archivfoto).
Teltows Bürgermeister Thomas Schmidt (SPD/Archivfoto).Foto: Sebastian Rost

Bad Belzig - Der Landkreis Potsdam-Mittelmark ist wieder unter den kritischen Inzidenz-Wert von 100 gefallen. Nachdem am Samstag 48 Corona-Neuinfektionen den auf 100 000 Einwohner gerechneten Sieben-Tage-Wert auf 101,1 für Mittelmark steigen ließ, verzeichnete das Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) am Sonntag nur eine Neuinfektion für den Landkreis. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank am Sonntag auf 98,4. 

Aufgrund des Meldeverzuges zwischen dem Bekanntwerden von Fällen vor Ort und der Übermittlung an das LAVG könne es zu Abweichungen kommen. Dies gelte insbesondere für Wochenenden, so das brandenburgische Gesundheitsministeriums. Der Landkreis selbst veröffentlicht am Wochenende keine Zahlen. 

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Drei Impfstellen werden eröffnet

In dieser Woche will die Kreisverwaltung zudem drei weitere Impfstellen an Klinikstandorten in Mittelmark eröffnen. So soll zunächst am Bad Belziger Krankenhaus, das zum Bergmann-Klinikum gehört, eine Impfmöglichkeit eingerichtet werden. Anschließend sollen die Klinikstandorte Kloster Lehnin und Treuenbrietzen folgen, hieß es. Für die Impfstellen werde ein Kontingent von rund 900 Dosen Astrazeneca und 3000 Dosen Biontech vom Kreis zur Verfügung gestellt. 

Zudem wurde bekannt, dass Teltows Bürgermeister Thomas Schmidt (SPD) positiv auf Corona getestet wurde. Schmidt befinde sich in Quarantäne, er sei zudem aufgrund einiger Krankheitssymptome bereits seit Donnerstag nicht mehr im Rathaus gewesen, informierte Teltows Stadtverwaltung am Sonntag. Neben Schmidt seien auf Anraten des mittelmärkischen Gesundheitsamtes mehrere enge Mitarbeiter Schmidts als mögliche Kontaktpersonen vorsorglich in Quarantäne gegangen, hieß es. Schmidts Amtsgeschäfte werden von seiner Stellvertreterin, der Ersten Beigeordneten Beate Rietz, geführt. 

Mehr zum Thema


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.