Corona-Lage in Potsdam-Mittelmark : Negatives Testergebnis beim B117-Verdachtsfall

Der Verdachtsfall auf B117 in Potsdam-Mittelmark ist negativ getestet worden. Erneut sind drei Menschen im Zusammenhang mit dem Virus gestorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis liegt jetzt unter 100.

Bislang sind 131 Menschen in Potsdam-Mittelmark im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben (Symbolbild).
Bislang sind 131 Menschen in Potsdam-Mittelmark im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben (Symbolbild).Foto: Christophe Gateau/dpa

Bad Belzig - Der erste Verdachtsfall auf die mutierte Variante B117 im Landkreis Potsdam-Mittelmark hat sich nicht bestätigt. Das teilte das Gesundheitsamt am Montag mit. Das negative Ergebnis des PCR-Tests lag bereits am späten Freitagabend vor, wie ein Sprecher des Kreises erklärte. Zur Sicherheit soll jedoch ein weiterer Test abschließende Klärung bringen. Weitere Verdachtsfälle auf B117 sind im Landkreis bislang nicht erfasst worden.

403 Menschen sind aktuell akut an Covid-19 erkrankt

Der Pfleger, der im Humboldt-Klinikum in Berlin-Reinickendorf arbeitet, das von mehreren Fällen der Virusvariante betroffen ist, befände sich weiterhin in häuslicher Isolation, hieß es. Die Quarantäne werde voraussichtlich bis Mittwoch andauern, so ein Sprecher des Kreises.

Wie das Gesundheitsamt am Montag mitteilte, sind über das Wochenende 57 Neuinfektionen verzeichnet worden. Mit elf neuen Corona-Fällen ist Werder (Havel) am stärksten betroffen. Danach folgen Beelitz mit acht sowie Teltow und Stahnsdorf mit jeweils sieben Neuinfektionen. Bislang wurden im Landkreis insgesamt 5281 Corona-Fälle erfasst. Derzeit sind nach Angaben des Gesundheitsamtes 403 Menschen akut an Covid-19 erkrankt - 37 Menschen weniger als noch am vergangenen Freitag. Insgesamt 4753 Personen gelten als wieder genesen.

Landkreis hat weitere Todesfälle zu beklagen

Drei weitere Menschen sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben, wie das Gesundheitsamt mitteilte. Zwei der Personen kommen aus Kloster Lehnin, eine aus Michendorf. Die Zahl der Todesfälle im Landkreis hat sich damit auf insgesamt 131 erhöht. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt jetzt bei 96 (Stand 8 Uhr). Am Montag vergangener Woche lag der Wert noch bei 223,5.

Mehr zum Thema

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.