Corona-Lage in Potsdam-Mittelmark : Hohe Zahl an Corona-Fällen in Pflegeeinrichtungen

In Potsdam-Mittelmark bleiben die Zahlen weiterhin hoch. Die Sieben-Tage-Inzidenz hat einen neuen Höchststand erreicht.

In Potsdam-Mittelmark liegt die Sieben-Tage-Inzidenz aktuell bei 279,8 (Symbolbild).
In Potsdam-Mittelmark liegt die Sieben-Tage-Inzidenz aktuell bei 279,8 (Symbolbild).Foto: Hendrik Schmidt/dpa

Bad Belzig - Die Lage im Landkreis Potsdam-Mittelmark spitzt sich weiter zu. Die Zahl der Neuinfektionen liegt erneut bei weit mehr als 100 Fällen.  Und auch in immer mehr Pflegeeinrichtungen sind Bewohner und Mitarbeiter infiziert. 

46 Bewohnende und Mitarbeitende in Kleinmachnow  infiziert

Wie das Gesundheitsamt am Montag in seinem täglichen Lagebericht mitteilte, sind in einer Seniorenpflegeeinrichtung in der Gemeinde Kleinmachnow weitere Fälle registriert geworden. Das Gesundheitsamt hatte bereits am vergangenen Freitag gemeldet, das in der Einrichtung 25 Bewohnende positiv getestet wurden. Nun wurde bekannt, dass auch 21 Mitarbeitende infiziert sind. Nach PNN-Informationen handelt es sich um das SenVital Senioren- und Pflegezentrum am Rathausmarkt. Nach Angaben des Gesundheitsamtes wurden entsprechende Maßnahmen eingeleitet. Nähere Informationen teilte die Behörde dazu nicht mit.

Ebenso betroffen ist die Seniorenresidenz "Am Mühlenteich" in Kloster Lehnin. Ein Testteam des Gesundheitsamtes hatte am vergangenen Donnerstag das gesamte Personal und alle Bewohner abgestrichen. Insgesamt 25 Bewohnende und Mitarbeitende sind positiv getestet worden. Es wurde eine Kohortenisolierung der infizierten Bewohner veranlasst. Zudem gilt nach Angaben des Gesundheitsamtes ein Verlegungs- und Aufnahmestopp sowie ein Besuchsverbot. Die Pflege werde von festen, zugewiesenen Pflegeteams übernommen. Weitere Testungen seien geplant. Einzelne Fälle hat es auch in den Gemeinschaftsunterkünften für Geflüchtete in Michendorf und Seddiner See gegeben, wie das Gesundheitsamt mitteilte. Die betroffenen Personen seien in  den Wohnbereichen isoliert worden. Bereits in den vergangenen zwei Wochen waren mehrere Pflegeeinrichtungen unter anderem in Werder (Havel), Saarmund, Dahlen und Kleinmachnow betroffen. 

Sieben-Tage-Inzidenz erreicht neuen Höchstwert

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark meldete am Montag 168 Corona-Fälle. Mit 31 Neuinfektionen ist die Gemeinde Kleinmachnow am stärksten betroffen. Danach folgt die Gemeinde Kloster Lehnin mit 23 sowie die beiden Städte Werder (Havel) und Teltow mit jeweils 13 neuen Fällen. Insgesamt wurden seit Beginn der Pandemie 2822 laborbestätigte Fälle im Landkreis erfasst. 2191 Personen gelten als wieder genesen. Aktuell sind in Potsdam-Mittelmark 576 Menschen akut erkrankt. Das sind 89 Personen mehr als am Freitag vergangener Woche. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner lag am Montagmorgen bei 279,8 - der höchste Wert sei Beginn der Pandemie.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Mehr zum Thema


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.