Corona-Lage in Potsdam-Mittelmark : Erneut Infektionen in Seniorenheimen und Kitas

Die Inzidenz in Potsdam-Mittelmark liegt weiterhin über dem kritischen Wert von 100. Das Gesundheitsamt meldete einen weiteren Todesfall.

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark meldete am Dienstag 48 Neuinfektionen (Symbolbild).
Der Landkreis Potsdam-Mittelmark meldete am Dienstag 48 Neuinfektionen (Symbolbild).Foto: Bernd Thissen/dpa

Bad Belzig – Im Landkreis Potsdam-Mittelmark ist die Sieben-Tage-Inzidenz wieder angestiegen und liegt aktuell nach Angaben des brandenburgischen Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) bei 111,7. Erneut wurden aus Gemeinschaftseinrichtungen Infektionen gemeldet.

Zahl der Todesfälle steigt auf 181

Der Landkreis hat einen neuen Todesfall zu beklagen. Ein Mensch aus Groß Kreutz ist im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Das teilte das Gesundheitsamt am Dienstag mit. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 181 an. Laut Gesundheitsamt wurden 48 Neuinfektionen registriert. Seit Beginn der Pandemie wurden bislang 6479 Corona-Fälle verzeichnet, davon gelten 6018 Menschen als wieder genesen. 280 Mittelmärker sind nach Angaben des Gesundheitsamtes akut infiziert.

Im Albert-Schweitzer-Haus in Teltow sind ein Mitarbeiter und ein Bewohner positiv getestet worden, so das Gesundheitsamt. Die Kontaktpersonen sind in Quarantäne. Im betroffenen Wohnbereich seien am Montag PCR-Abstriche gemacht worden. Die Ergebnisse lägen noch nicht vor, so die Behörde. Im Evangelischen Seniorenzentrum "Bethesda" in Teltow wurde am vergangenen Dienstag eine Mitarbeiterin positiv getestet. 16 Bewohner:innen sowie ein Mitarbeiter wurden als Kontakte zweiten Grades eingestuft. Durchgeführte Schnelltests waren negativ. Drei weitere Mitarbeitende wurden als Kontakte zweiten Grades nachgemeldet.

Fälle in weiteren Kindertagesstätten und Schulen 

Wie berichtet, wurde bereits am Montag eine Erzieherin der Kindertagesstätte "Teltow Kids" positiv getestet. Insgesamt mussten 49 Kontaktpersonen in Quarantäne. Ein Testteam des Klinikums „Ernst von Bergmann“ Bad Belzig werde heute vor Ort PCR-Abstriche nehmen, so das Gesundheitsamt. In der Evangelische Kita Teltow wurden zwei Erzieherinnen per Schnelltest positiv getestet. Die Befunde der PCR-Tests stehen noch aus. Und in der Teltower Grundschule „Am Röthepfuhl“ ist ein Schüler positiv getestet worden. Neun Mitschüler:innen wurden als Kontaktpersonen ersten Grades eingestuft, die Lehrerin als Kontakt zweiten Grades. Bis zum 7. April wurde Quarantäne angeordnet.

Mehr zum Thema

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.