Corona-Lage in Potsdam-Mittelmark am Montag : Zahl der Neuinfektionen im Landkreis steigt

Seit dem vergangenen Freitag sind zwölf neue Fälle in Potsdam-Mittelmark gemeldet worden. An Schulen und einer Seniorenresidenz finden Tests statt.

In Potsdam-Mittelmark sind aktuell 35 Menschen akut an Covid-19 erkrankt (Symbolbild).
In Potsdam-Mittelmark sind aktuell 35 Menschen akut an Covid-19 erkrankt (Symbolbild).Foto: Hendrik Schmidt/dpa

Bad Belzig – Am Wochenende sind die Neuinfektionen im Landkreis Potsdam-Mittelmark erneut angestiegen. Seit Freitag wurden zwölf neue Fälle gemeldet. Die Infektionen verteilen sich jedoch auf den gesamten Landkreis, sogenannte Hot-Spots gebe es bislang nicht, teilte eine Kreissprecherin mit.

102 Menschen sind in häuslicher Quarantäne

Die meisten neuen Fälle meldeten Stahnsdorf mit drei sowie Teltow mit vier Neuinfektionen. Nach Angaben des Gesundheitsamtes sind derzeit 35 Menschen im Landkreis akut an Covid-19 erkrankt. Insgesamt sind bislang 684 laborbestätigte Fälle statistisch erfasst worden. 611 Personen gelten als genesen. Wie berichtet, sind bislang 43 Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben.

Auch die Zahlen der Quarantänefälle sind wieder stärker angestiegen. 102 Menschen befinden aktuell sich in häuslicher Isolation. Ein Grund sind auch die bereits in der vergangenen Woche bekannt gewordenen Fälle an Schulen im Landkreis. So wurde am Donnerstag eine Schülerin der Anne-Frank-Grundschule in Teltow positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Klasse des Mädchens mit 24 Schülern wurde unter häusliche Quarantäne gestellt und Tests angeordnet. Wie die Kreisverwaltung mitteilte, wurde auch am Weinberg-Gymnasium in Kleinmachnow eine Schülerin der Jahrgangsstufe 7 positiv getestet. Am Freitag wurde die gesamte Klasse mit 25 Schülern bis zum 12. Oktober vom Gesundheitsamt unter Quarantäne gestellt. 

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.] 

Pflegerin der Seniorenresidenz Albert-Schweitzer-Haus in Teltow positiv getestet

Bereits Anfang vergangener Woche wurde ein Schüler der Geschwister Scholl-Schule in Bad Belzig positiv getestet und 22 Personen, darunter Mitschüler, Lehrkräfte, Horterzieher und Eltern in Quarantäne geschickt. Wie die Kreisverwaltung auf Anfrage den PNN mitteilte, habe es bislang an keiner der Einrichtungen einen weiteren Fall gegeben. Die Testungen an der Anne-Frank-Grundschule sowie am Weinberg-Gymnasium würden noch laufen. Wie eine Sprecherin des Kreises mitteilte, sollen zudem vorsorglich Tests in der Seniorenresidenz Albert-Schweitzer-Haus in Teltow durchgeführt werden. Eine Pflegerin sei positiv getestet worden.

[Wenn Sie alle aktuelle Nachrichten aus Potsdam und Brandenburg live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple-Geräte und hier für Android-Geräte herunterladen können.]

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.