Corona-Lage in Potsdam-Mittelmark am Mittwoch : Dritte Impfstelle des Landkreises nimmt Arbeit auf

Kurz nach dem Start der Impfstelle am Johanniter-Krankenhaus in Treuenbrietzen, wird ab Donnerstag nun auch in Kloster Lehnin geimpft.

In der neuen Impfstelle in Treuenbrietzen wurden am ersten Tag 200 Dosen des Herstellers Biontech verimpft (Symbolbild).
In der neuen Impfstelle in Treuenbrietzen wurden am ersten Tag 200 Dosen des Herstellers Biontech verimpft (Symbolbild).Foto: Matthias Bein/dpa

Bad Belzig/Kloster Lehnin – Wie geplant konnten am Mittwoch die öffentliche Teststation und eine Corona-Impfstrecke auf dem Gelände des Johanniter-Krankenhauses in Treuenbrietzen starten. Das teilte die Kreisverwaltung am Mittwoch mit. Bis 16 Uhr wurden 200 Dosen des Impfstoffes von Biontech verimpft, wie Kreissprecher Kai-Uwe Schwinzert auf Anfrage gegenüber den PNN mitteilte. Am heutigen Donnerstag soll außerdem die dritte und letzte Impfstelle des Landkreises am Krankenhaus des Luise-Henrietten-Stiftes in Kloster Lehnin ihre Arbeit aufnehmen.

In Lehnin können sich Impfberechtigte künftig immer dienstags und donnerstags nach Terminvereinbarung impfen lassen, so die Kreisverwaltung. Die Termine können, wie auch für die anderen beiden Impfstellen des Landkreises in Treuenbrietzen und am Klinkum „Ernst von Bergmann“ Bad Belzig, auf der Webseite des Kreises gebucht werden.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Mehr zum Thema

Die Sieben-Tages-Inzidenz in Potsdam-Mittelmark klettert unterdessen weiter nach oben: Nach Angaben des brandenburgischen Gesundheitsministeriums lag der Wert am Mittwoch mit 98,8 nur noch knapp unter dem kritischen Wert von 100. Wie das Gesundheitsamt Potsdam-Mittelmark mitteilte, wurden 38 neue Fälle gemeldet. Damit hat sich die Zahl der Infektionen in Potsdam-Mittelmark seit Pandemiebeginn auf 6872 erhöht. Nach Angaben des Gesundheitsamtes sind 6415 Menschen wieder genesen. Akut infiziert seien 268 Menschen, so die Behörde.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.