Corona-Lage in Potsdam-Mittelmark am Donnerstag : Potsdam-Mittelmark verzeichnet mehr Genesene als Neuinfektionen

Die Zahl der Neuinfektionen in Potsdam-Mittelmark stagniert. Am Donnerstag wurden 28 Neuinfektionen gemeldet. Die Zahl der Genesenen wächst.

In Potsdam-Mittelmark sind derzeit 192 Menschen akut an Covid-19 erkrankt (Symbolbild).
In Potsdam-Mittelmark sind derzeit 192 Menschen akut an Covid-19 erkrankt (Symbolbild).Foto: Denis Balibouse/dpa

Bad Belzig - Die Neuinfektionen im Landkreis Potsdam-Mittelmark stagnieren weiterhin auf einem gleichbleibenden Niveau. Innerhalb der vergangenen 24 Stunden wurden 28 Neuinfektionen verzeichnet. Das geht aus dem täglichen Lagebericht des Gesundheitsamtes hervor. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 72.

Weniger akut Erkrankte und Quarantänefälle

Allein jeweils sechs neue Fälle wurden aus der Gemeinde Kleinmachnow und der Stadt Teltow gemeldet. Seit Beginn der Pandemie wurden bisher im Landkreis insgesamt 2043 Corona-Fälle registriert. Davon gelten bislang 1804 Menschen als wieder genesen - 38 Personen mehr als noch am Vortag.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Auch die Zahl der akut Erkrankten sinkt. Aktuell sind 192 Menschen in Potsdam-Mittelmark betroffen. Zum Vergleich: Am Mittwoch waren noch 203 Personen akut an Covid-19 erkrankt. Und auch die Quarantänefälle sind von 511 am Mittwoch auf aktuell 419 deutlich gesunken. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus liegt unverändert bei 52.


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.