Corona-Lage in Mittelmark und Brandenburg : Land lockert Regeln beim Vereinssport

Sportarten, bei denen der Mindestabstand  unterschritten wird, sind unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Keine Neuinfektionen in Mittelmark.

Covid-19-Neuinfektionen gab es im Landkreis Mittelmark am Sonntag nicht. 
Covid-19-Neuinfektionen gab es im Landkreis Mittelmark am Sonntag nicht. Foto: Sven Hoppe/dpa

In Potsdam-Mittelmark wurden von Samstag auf Sonntag keine Covid-19-Neuinfektion gemeldet, im Landkreis sind nach wie vor seit Beginn der Aufzeichnungen 559 Menschen infiziert. Aktiv erkrankt sind damit weiterhin 16 Mittelmärker, die Zahl der Genesenen lag zuletzt bei 501. 

[Wenn Sie alle aktuellen Entwicklungen zur Coronavirus-Krise live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere runderneuerte App, die Sie hier für Apple-Geräte herunterladen können und hier für Android-Geräte.]

Im gesamten Land Brandenburg sind die Neuinfektionszahlen hingegen wieder leicht angestiegen: Von Samstag auf Sonntag hat es weitere zwölf Covid-19-Fälle gegeben. Registriert wurden sie im Barnim, Havelland und in Teltow-Fläming. Damit liegt die Zahl der Infektionen bei aktuell 3399, als genesen gelten derzeit 3100 Menschen. Die Zahl der aktiv Erkrankten liegt damit aktuell bei 130. 170 Menschen sind bisher an den Folgen des Virus in Brandenburg gestorben.

Bestimmte Sportarten dürfen Kinder und Jugendliche auch ohne Mindestabstand ausüben - wenn andere Voraussetzungen erfüllt sind. 
Bestimmte Sportarten dürfen Kinder und Jugendliche auch ohne Mindestabstand ausüben - wenn andere Voraussetzungen erfüllt sind. Foto: Kitty Kleist-Heinrich/Archiv

Weitere Lockerungen der Corona-Regeln gibt es im Vereinssport für Kinder: In Brandenburg dürfen Kinder und Jugendliche ab sofort unter bestimmten Voraussetzungen wieder Sportarten ausüben, bei denen der Mindestabstand von 1,50 Metern unterschritten wird. Dazu gehören zum Beispiel Fußball, Rudern oder Volleyball. Für die Kinder- und Jugendarbeit, in den Kindertagesstätten und ab dem 25. Juni auch in den Schulen sei die Abstandsregelung aufgehoben, teilte das Bildungsministerium in Potsdam am Samstag mit. Die Regelung gelte demnach auch für den Vereinssport. „Junge Menschen können ihren Spiel- und Sportmöglichkeiten wieder vollumfänglich nachgehen“, sagte Bildungsministerin Britta Ernst (SPD). Der Infektionsschutz sollte so beachtet werden, wie es praktisch möglich sei. Unterdessen wurde bei der Ausgabe der Abi-Zeugnisse in Oranienburg weiterhin auf Abstand geachtet: Die Dokumente wurden per Drive-in ausgehändigt.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.