Potsdam-Mittelmark : Conférencier Fred Gigo gestorben

Wilhelmshorster war bekannt als „Stimme vom Sachsenring“

Wilhelmshorster war bekannt als „Stimme vom Sachsenring“ Wilhelmshorst. Fred Gigo, die „Stimme vom Sachsenring“, ist tot. Der vor allem in Ostdeutschland bekannte Motorsportreporter und starb am Ostermontag im Alter von 84 Jahren in Wilhelmshorst, bestätigte Sachsenring- Pressechef Wolfgang Wirth Medienberichte vom Donnerstag. Der einstige Rundfunk- und Fernsehmoderator von DDR-Unterhaltungssendungen sei einem Krebsleiden erlegen. Vor allem sein Engagement für den Sachsenring bei Hohenstein-Ernstthal machte Gigo bekannt. Der gebürtige Thüringer mit bürgerlichem Namen Hubert Schmidt hatte 1949 die legendären Rennen wieder ins Leben gerufen, die er nicht nur mitorganisierte und kommentierte, sondern gelegentlich selbst als Fahrer bestritt. 1964 durfte Gigo am Sachsenring nicht mehr auftreten, nachdem die SED herausfand, dass er im Krieg als Soldat das Ritterkreuz erhalten hatte. Danach tingelte Gigo vor allem über kleinere Bühnen, bis er 1974 wieder ans Mikrofon und vor die Kamera zurückkehren konnte. dpa

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!