Potsdam-Mittelmark : Claudia Nowka neue Bündnischefin in Michendorf

Personalwechsel beim „Bündnis für Michendorf“: Claudia Günther hat den Fraktionsvorsitz abgegeben. Nachfolgerin wird eine Frau von der Bundespolizei. 

Claudia Nowka (l.) überimmt den Fraktionsvorsitz bei „Bündnis für Michendorf“ von Claudia Günther.
Claudia Nowka (l.) überimmt den Fraktionsvorsitz bei „Bündnis für Michendorf“ von Claudia Günther.Foto: promo

Michendorf - Claudia Günther wird den Fraktionsvorsitz beim „Bündnis für Michendorf“ abgeben und sich nicht mehr zur Kommunalwahl aufstellen lassen. Das teilte die Fraktion am Montag in einer Pressemitteilung mit. Nachfolgerin auf dem ersten Listenplatz wird Claudia Nowka, früher Kämmerin in Michendorf und zuständig für den Bereich Soziales. Heute arbeitet sie im Referat für Haushalt, Steuern und Gebühren im Bundespolizeipräsidium in Potsdam. Ihre Schwerpunktthemen sind laut des Internetauftritts der Fraktion Finanzen und Bildung, Soziales und Sport. Sie sitzt als Sachkundige Einwohnerin im Ausschuss für Finanzen und Wirtschaft.

Vorgängerin Günther war 16 Jahre in der Kommunalpolitik tätig. Es sei nun an der Zeit, neue, motivierte und engagierte Leute und damit frischen Wind und neue Ideen in das Gemeindeparlament zu wählen, heißt es in der Pressemitteilung. Günther war seit 2003 Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen. Als Naturschützerin habe sie sich für die Baumschutzsatzung und den hauptamtlichen Baumschutzbeauftragten in Michendorf eingesetzt, heißt es weiter.

Zum Bruch mit ihrer Fraktion war es vor zwei Jahren gekommen, weil sich die Grünen ihrer Meinung nach zu weit von grünen Themen entfernt hatten. Günther legte den Vorsitz nieder und trat aus der Partei aus, sie behielt aber ihr Gemeindevertretermandat und gründete mit den drei weiteren Abgeordneten Eckhard Reinkensmeier, Ralf Jechow und Achim Sattler das parteilose Bündnis für Michendorf. Günther werde noch bis Ende Mai ihre Funktionen wahrnehmen und danach das Bündnis im Hintergrund unterstützen.