Cannabis-Plantage ausgehoben : Vier Verdächtige in Untersuchungshaft

Hunderte Cannabispflanzen und mehrere Kilogramm Marihuana stellte die Polizei in Groß Kreutz sicher. Vier Verdächtige wurden verhaftet.

Nach einem Hinweis eines Zeugen rückte die Kriminalpolizei an.
Nach einem Hinweis eines Zeugen rückte die Kriminalpolizei an.Foto: dpa

Groß Kreutz - Nachdem die Polizei am Mittwoch eine Cannabis-Plantage in der Gemeinde Groß Kreutz ausgehoben hatte, erließ das Amtsgericht Potsdam am Donnerstag Haftbefehle gegen die vier Tatverdächtigen. Die Männer im Alter zwischen 24 und 40 Jahren sitzen in Untersuchungshaft. Das teilten die Polizei und die Staatsanwaltschaft Potsdam in einer gemeinsamen Erklärung mit. 

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Die Cannabis-Plantage war in einer Lagerhalle im Ortsteil Bochow untergebracht. Zeugen hatten der Polizei einen Hinweis gegeben. Sie hatten Cannabisgeruch wahrgenommen. In der Halle stellten die Kriminaltechniker mehrere hundert Cannabispflanzen, mehrere Kilogramm Marihuana und professionelles Equipment sicher.

Die vier Verdächtigen wurden festgenommen. Am Donnerstag wurde von der Potsdamer Staatsanwaltschaft der Antrag auf Erlass von Haftbefehlen gestellt. Diesem kam der Ermittlungsrichter am Amtsgericht nach. Am Freitag wurden die Männer in Justizvollzugsanstalten gebracht.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.