Bundes-Genuss-Karte : Lokale Rezepte für Genuss-Karte gesucht

Potsdam-Mittelmark - Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) sucht typische Rezepte aus dem Landkreis für ihre „Bundes-Genuss-Karte“. Die NGG Berlin-Brandenburg feiert in diesem Jahr ihr 150. Bestehen, aus diesem Anlass soll die kulinarische Deutschlandkarte entstehen. Wer sein Familienrezept – egal ob süß oder salzig – in der Karte verewigt sehen will, sollte es mit allen Tricks und Zutaten sowie einem passenden Namen versehen an [email protected] (Stichwort: „Rezept“) oder per Post an das NGG-Hauptstadtbüro, Luisenstraße 38 in 10117 Berlin schicken. Annahmeschluss ist der 30. September. Die NGG möchte die Rezeptgeber mit Namen in der Karte würdigen.

„Wir sind gespannt, was der Kreis Potsdam-Mittelmark auftischt“, sagte Uwe Ledwig, Geschäftsführer der NGG Berlin-Brandenburg. Egal, woher das Rezept kommt – ob vom Zettel in der Küchenschublade oder aus dem alten Familienkochbuch vom Dachboden: Die NGG möchte laut Ledwig wissen, was der Kreis Potsdam-Mittelmark der ältesten Gewerkschaft Deutschlands zum Hundertfünfzigsten serviert. eb