Bürgerbefragung : Umfrage zu neuem Baumblütenfest-Konzept beendet

3700 Werderaner haben sich zur Zukunft des Baumblütenfests geäußert. Erste Ideen werden am Dienstag präsentiert - allerdings erstmal nur den Stadtverordneten.

Gudrun Janicke dpa
Das Baumblütenfest Werder wird 2020 in wesentlich kleinerem Umfang stattfinden. 
Das Baumblütenfest Werder wird 2020 in wesentlich kleinerem Umfang stattfinden. Foto: Andreas Klaer

Werder (Havel) - Rund 3700 Werderaner haben bis Freitag an der Umfrage zur Zukunft des Baumblütenfestes teilgenommen. Das teilte die Stadtverwaltung jetzt mit. Die Umfrage wurde am Sonntag beendet. In ihr wurden die Werderaner gefragt, wie sie sich das Fest ab dem Jahr 2021 wünschen. Erste Ideen sollen am Dienstag auf der Stadtverordnetenversammlung präsentiert werden. Sie sollen im Februar für die Einwohner öffentlich vorgestellt werden.

In mehreren Workshops sollen aus den Umfrageergebnissen Varianten für die künftige Ausrichtung des Volksfestes erarbeitet werden, unter denen dann die Stadtverordnetenversammlung im Spätsommer eine aussuchen soll, die ab 2021 umgesetzt wird.

Es gab Bedenken wegen des Sicherheitskonzepts

Wie berichtet findet das Fest in diesem Jahr nicht statt, da sich die Stadt und der bisherige Veranstalter nicht auf die Übernahme von Sicherheitsrisiken einigen konnten. Immer wieder hatte es Ausschreitungen und Körperverletzungen gegeben. 

Das Baumblütenfest mit 140-jähriger Tradition zog jährlich Zehntausende Besucher an. Die Obstbauern hatten gegen die Absage des Blütenfestes protestiert. Geplant ist nun, dass es 2021 mit neuem Konzept wieder veranstaltet werden soll - mit mehr Familienangeboten. 2020 soll als Ausgleich für das ausfallende Fest zur Zeit der Baumblüte in Gärten und Obsthöfen gefeiert werden - also in deutlichem kleineren Umfang.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.