Potsdam-Mittelmark : Borkheide bekommt ein Open-Air-Festival

Borkheide - Auf dem Borkheider Flugplatz findet am Samstag, 4. August, das erste Baum & Borke-Open-Air-Festival statt. Veranstalter ist der Verein Tumult, der seit zehn Jahren Musikveranstaltungen im Potsdamer Club Charlotte organisiert. Der Verein hatte sich 2008 gegründet, als die Existenz mehrerer Kultureinrichtungen in Potsdam – unter anderem das Waschhaus und der Lindenpark – auf der Kippe stand.

Acht junge Bands aus den Bereichen Alternative, Pop und Rock werden am Samstag ab 15.30 Uhr auf der Bühne stehen. Vorab beginnt bereits ab 13 Uhr ein Kinder- und Familienprogramm. Die letzte Band geht um 23.30 Uhr von der Bühne, das Festival endet gegen 0.30 Uhr. Campingmöglichkeiten vor Ort gibt es im Gegensatz zu vielen anderen Open-Air-Festivals in diesem Jahr noch nicht, die Veranstalter verweisen aber auf die günstige Verkehrsanbindung. Der Bahnhof Borkheide sei nur zehn Gehminuten vom Festivalgelände entfernt.

Für den Veranstaltungsort haben sich die Vereinsmitglieder entschieden, weil mehrere von ihnen in Borkheide wohnen. Julian Weicht, einer der Mitgründer des Vereins, ist sogar in Borkheide aufgewachsen. Auf dem Flugplatz befindet sich auch das Hans-Grade-Museum an Bord eines Flugzeugs des Typs IL-18, das dem berühmten Flugpionier Hans Grade gewidmet ist.

Die Festivaltickets kosten im Vorverkauf 20 Euro, ermäßigt 14 Euro. Mehr Infos gibt es im Internet unter www.baumundborke-openair.de.juf