Blaualgen : Mittelmärkische Badeseen unbedenklich

Während in Potsdam für einen See wegen Blaualgen Badeverbot verhängt wurde, sind die offiziellen Badestellen im Umland laut Gesundheitsamt unbedenklich.

Sascha Mähler
Baden im Glindower See ist laut Gesundheitsamt unbedenklich.
Baden im Glindower See ist laut Gesundheitsamt unbedenklich.Foto: Sebastian Gabsch/PNN

Bad Belzig - Die Badeseen der Region sind sauber. Das teilte das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Potsdam-Mittelmark jetzt mit. Bei den Begehungen der EU-Badestellen des Landkreises am 29. Juli sei kein Grund zur Beanstandung gefunden worden. Wie zuvor berichtet hat die Stadt Potsdam ein Badeverbot für den Fahrländer See verhängt, da die Blaualgenbelastung die zulässigen Grenzwerte überschritten hat. 

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark teilte der obersten Landesbehörde acht Badestellen als EU-Badestellen für die Badesaison 2019 mit. Hierzu zählten drei Badestellen am Beetzsee, zwei am Glindower See, eine Stelle am Plessower See und zwei Badestellen am Schwielowsee. Alle acht gemeldeten Badestellen erhielten vom Gesundheitsamt eine Bewertung von „gut“ oder „ausgezeichnet“.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.