• Betonkrebs an der Rammrathbrücke : Ersatzbrücke in Teltow ab Anfang Februar offen

Betonkrebs an der Rammrathbrücke : Ersatzbrücke in Teltow ab Anfang Februar offen

Die Bauarbeiten an der von Betonkrebs zerfressenen Brücke liegen im Zeitplan. Bald gibt es mehr Platz für Fußgänger und Radfahrer. 

Die Ersatzbrücke über den Teltowkanal, neben der Rammrathbrücke, wurde am 18. Dezember eingehoben. 
Die Ersatzbrücke über den Teltowkanal, neben der Rammrathbrücke, wurde am 18. Dezember eingehoben. Foto: Wasserstraßen-Neubauamt Berlin

Teltow - Die Behelfsbrücke für Fußgänger und Radfahrer neben der gesperrten Rammrathbrücke in Teltow soll ab Anfang Februar genutzt werden können. Das teilte das zuständige Wasserstraßen-Neubauamt Berlin auf Anfrage am Dienstag mit. 

Eingehoben wurde die Ersatzbrücke bereits am 18. Dezember. Danach wurden Leitungen über die Ersatzbrücke verlegt, und der Zugang hergestellt. Die Brücke muss zudem noch von der Bauaufsicht freigegeben werden. 

Die Bauarbeiten würden im Zeitplan liegen, so der Leiter des Amtes, Rolf Dietrich gegenüber den PNN. Laut Wasserstraßen-Neubauamt wird es keine Stufen zwischen dem Fußweg und der Behelfsbrücke geben. 
Wie berichtet muss die von Betonkrebs zerfressene Rammrathbrücke, die Kleinmachnow mit Teltow verbindet, für zwei Jahre gesperrt werden. Sie soll durch eine neue ersetzt werden. Für Autofahrer sowie den öffentlichen Nahverkehr ist die Brücke seit November gesperrt. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.