Berliner Ring : Staugefahr: Autobahn 10 nur einspurig

Nuthetal – Autofahrer müssen sich am morgigen Mittwoch auf dem südlichen Berliner Ring auf erhebliche Einschränkungen einstellen. So soll zwischen der Anschlussstelle Michendorf und dem Autobahndreieck Nuthetal in der Zeit von 8.30 bis etwa 14.30 Uhr nur einer von drei Fahrstreifen in Richtung Nuthetal befahrbar sein. Grund sind Unfallschäden, die noch immer beseitigt werden müssen. In Fahrtrichtung Potsdam soll es indes zu keinen Einschränkungen kommen.

Wie berichtet ist am vergangenen Mittwoch ein polnischer Schwerlasttransporter, der einen Wohncontainer geladen hatte, aus bisher noch ungeklärter Ursache gegen eine Leitplanke gefahren und im Anschluss quer auf der Fahrbahn liegen geblieben. Der Fahrer blieb unverletzt, während der rund siebenstündigen Bergung und Beräumung der Unfallstelle wurde zeitweise die Strecke komplett gesperrt. Auf der rund neun Kilometer langen Ausbaustrecke kracht es regelmäßig. Der Bund will eine der in Deutschland meist befahrenen Trassen in Höhe von Michendorf von derzeit sechs auf acht Spuren ausbauen.