Berliner Planer stellen sich vor : Sondersitzung zum Blütenfest

Ein Berliner Veranstaltungsplanungsbüro soll das neue Konzept für die Werderaner Baumblüte erarbeiten. Grundlage sind die Ergebnisse einer Umfrage und mehrerer Workshops.

Das Baumblütenfest in Werder (Havel) soll neu aufgestellt werden.
Das Baumblütenfest in Werder (Havel) soll neu aufgestellt werden.Foto: Andreas Klaer

Werder (Havel) - Die Berliner Veranstaltungsplaner des Büros Groskopf Consulting sollen ein Basiskonzept für das künftige Baumblütenfest entwickeln. Am Dienstag, dem 10. März, soll sich das Planungsbüro in einer Sondersitzung des Sozialausschusses ab 19 Uhr im Sitzungsraum des Feuerwehrgerätehauses in der Kemnitzer Straße öffentlich vorstellen. Außerdem werden die Ergebnisse des Bürgerbeteiligungsverfahrens zur Zukunft des Baumblütenfestes ab 2021 vorgestellt, wie die Stadtverwaltung ankündigte.

Wie berichtet hat die Stadt eine Umfrage zur Festzukunft durchgeführt, an der sich mehr als 5100 Menschen beteiligt haben. Dabei konnten die Teilnehmer Wünsche für die Zukunft äußern und Vorschläge bewerten. Die meisten Teilnehmer hatten sich für ein ruhigeres Fest auf den Obsthöfen und in innerstädtischen Plantagen ausgesprochen. Zudem hat die Stadt fünf Workshops durchgeführt, in denen je etwa 30 Menschen an Vorschlägen arbeiteten. So soll es unter anderem mehr Sportveranstaltungen im direkten Stadtbereich geben, Alkohol sollte mindestens 2,50 Euro kosten und alkoholfreie Getränke weniger.

Konzept soll vor der Sommerpause stehen

Aus den gesammelten Inhalten sollen die Berliner Veranstalter nun ein Basiskonzept erarbeiten, welches den Werderanern noch vor den Sommerferien vorgestellt werden soll. Die Stadtverordneten sollen spätestens nach der Sommerpause über das Konzept entscheiden.

Die Firma Groskopf Consulting hat Erfahrungen mit der Organisation von Großveranstaltungen: Nach eigenen Angaben hat sie gemeinsam mit der Stadt Hamburg das Sicherheitskonzept für den dortigen Hafengeburtstag 2019 erarbeitet, zu dem 1,5 Millionen Besucher gekommen seien. Auch das Sicherheitskonzept für die Leichtathletik-Europameisterschaft in Berlin 2018 hat die Firma erarbeitet.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.