Beim Clean-Up-Day : Frau stößt auf Drogenversteck in der Mittelmark

In einem Erdloch in Töplitz stieß eine Frau auf ein halbes Kilogramm Cannabis. Dabei wollte sie im Rahmen des Clean-Up-Days eigentlich nur Müll sammeln.

Der Überraschungsfund ist nun ein Fall für die Polizei.
Der Überraschungsfund ist nun ein Fall für die Polizei.Foto: Sebastian Gabsch PNN

Töplitz - Im Rahmen des Clean-Up-Days hat eine Frau in Werder (Havel) einen überraschenden Fund gemacht. Die Anwohnerin sammelte am Samstagmittag im Ortsteil Töplitz nicht nur Müll, sondern stieß auch auf ein Drogenversteck. Das teilte die Polizei am Sonntag mit.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Den Angaben zufolge entdeckte sie in einem Erdloch Betäubungsmittel, die in Gläsern verstaut waren. Nahe des Verstecks lag zudem Zubehör für den Verkauf der Drogen. Die Polizei stellte rund 500 Gramm an Cannabisblüten sicher. Wer das Depot angelegt hat, ist unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.