Beelitz : Immer mehr Touristen

PNN

Beelitz - Die Beliebtheit der Stadt Beelitz ist auch im vergangenen Jahr wieder gestiegen. Laut Jahresbilanz des Landesamtes für Statistik Berlin-Brandenburg konnten die sechs registrierten größeren Herbergsbetriebe im Stadtgebiet knapp 56 000 Übernachtungen verbuchen. Das sind rund 2000 mehr als im Vorjahr. Von den gut 13 000 Gästen, die in Beelitz eincheckten, kamen über 1500 aus dem Ausland.

Beelitz verzeichnet bereits seit mehreren Jahren kontinuierlich steigende Besucherzahlen. Gegenüber 2009 – damals waren es noch knapp 43 000 Übernachtungen – ist die Zahl um fast ein Viertel gestiegen. „Ein schöner Erfolg, der uns gemeinsam mit unseren Unternehmen gelungen ist“, sagt Bürgermeister Bernhard Knuth.

Allerdings können die Zahlen des Statistikamtes immer nur einen Teil der tatsächlichen Situation widerspiegeln: So gibt es neben den größeren Herbergsbetrieben über ein Dutzend kleinere Pensionen und Ferienwohnungen, deren Gäste nicht statistisch erfasst werden. „Und weitaus mehr Besucher unserer Stadt sind Tagesausflügler“, so der Bürgermeister. Er verweist auf Großevents wie das Spargelfest mit über 35 000 Besuchern oder die regionalen und jahreszeitlichen Märkte wie die Frühlings- und Ostermesse, den Kunst- und Handwerkermarkt und die Veranstaltungen zur Vorweihnachtszeit.

Hinter den Besucherzahlen stecke aber auch eine Menge Arbeit, unterstreicht Bernhard Knuth: „Wir investieren kontinuierlich in die Entwicklung unseres Stadtbildes, unternehmen aber auch viel in Sachen Marketing.“ Dazu würden moderne Internetauftritte genauso gehören wie die Präsentation auf Messen und Veranstaltungen außerhalb der Stadt.