Beelitz : 400 000 Gäste über Beelitzer Baumkronen

Der Baumkronenpfad in den Beelitzer Heilstätten hat am Samstag die Marke von 400 000 Besuchern geknackt. Der Pfad soll im kommenden Jahr erweitert werden.

Beelitz - Gut zwei Jahre nach seiner Eröffnung hat der Baumkronenpfad in den Beelitzer Heilstätten am Samstag die Marke von 400 000 Besuchern geknackt. Geschäftsführerin Beate Hoffmann hatte der Jubiläums-Besucherin Vera Schumacher aus Berlin und ihrem Begleiter jeweils eine Jahreskarte geschenkt. Der Baumkronenpfad war im September 2015 eröffnet worden. In dieser Saison habe man der Geschäftsführerin zufolge rund ein Viertel mehr Besucher gezählt als 2016 – trotz mehrerer Stürme und Starkregen. Vor allem das Geschäft mit Gruppenreisen habe sich sehr zufriedenstellend entwickelt.

Durch die gute Entwicklung werde es möglich sein, im kommenden Jahr Trockenlegungsarbeiten am Gebäude der früheren Chirurgie durchzuführen. Schon jetzt würden dafür Sicherungsarbeiten durchgeführt. Wegen der Nachfrage sei 2018 auch die Verlängerung des Baumkronenpfades angedacht. Noch sei sie nicht genehmigt, Hoffmann zeigte sich aber optimistisch: „Inzwischen zählen wir mehr Unterstützer auf allen Ebenen, als es noch vor zwei Jahren absehbar war.“ Wie berichtet soll der Baumkronenpfad schrittweise erweitert werden. So ist vom bisherigen Pfad auf einem Stahlgestell in über 20 Metern Höhe ein Abzweig geplant, der in einer kurvigen Linienführung bis zu einer Aussichtsplattform vor dem Chirurgiegebäude führen soll.

Derzeit ist der Pfad an den Wochenenden und Feiertagen sowie in den Ferien geöffnet. Ab März soll dann wieder täglich ein Wandel über den Baumkronen möglich sein. 

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!