Bahnhof Werder : Mehr Stellplätze für Fahrräder

Werder (Havel) - Am Werderaner Bahnhof werden zum Monatsende neue Fahrradparkplätze für insgesamt 44 Räder aufgestellt. Das sagte Bauamtsleiter Ralf Schwarzer (CDU) den PNN. Die Stadt investiere 8000 Euro in die neuen Bügel, die auf der stadteinwärtigen Seite neben dem Treppenaufgang entstehen sollen.

Ursprünglich war geplant, 50 neue Stellplätze auf einem breiten Abschnitt des Bahnsteiges in Fahrtrichtung Potsdam aufzustellen, der mit einem Geländer vom Gleis getrennt ist. „Da hätten wir die Radbügel aber vor jeder Baumblüte demontieren und nachher wieder aufbauen müssen“, sagte Schwarzer. Der Platz wird während des Festes als Pufferzone zwischen den Zügen und den Kontrollstellen der Bundespolizei benötigt.

Zwar gibt es am Werderaner Bahnhof mehrere hundert Stellplätze für Radler, die sind jedoch fast immer völlig überfüllt. Die Stadt Potsdam hat Werder im Rahmen des Stadt-Umland-Wettbewerbes daher vorgeschlagen, eine Etage des Parkhauses für Autos zu sperren und für Radfahrer zu öffnen. Jedoch fehlt es am Bahnhof auch an Parkplätzen für Autos. Die Werderaner Stadtverwaltung prüft deshalb, auf der nördlichen Bahnhofsseite ein weiteres Parkhaus zu errichten. eb