• Autobahn-Unfall in Potsdam-Mittelmark: Acht Verletzte nahe Lehnin - darunter ein Kind
Update

Autobahn-Unfall in Potsdam-Mittelmark : Acht Verletzte nahe Lehnin - darunter ein Kind

Ein Kleinbus war in Richtung Magdeburg auf einen Kleintransporter aufgefahren. Eine verletzte Frau musste mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.

Oliver von Riegen
Die Ursache für den Unfall war nach Angaben der Polizei zunächst nicht bekannt (Symbolbild).
Die Ursache für den Unfall war nach Angaben der Polizei zunächst nicht bekannt (Symbolbild).Foto: Sebastian Gabsch

Lehnin - Bei einem Auffahrunfall am Montagmorgen auf der Autobahn 2 nahe Lehnin im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind acht Menschen verletzt worden. Ein Kleinbus war hinter der Anschlussstelle Lehnin in Richtung Magdeburg seitlich auf einen Kleintransporter aufgefahren. Daraufhin steuerten beide Fahrzeuge in die Leitplanke, ehe sie auf der Autobahn zum Stehen kamen. 

Wie die Polizei mitteilte, wurden sieben Insassen des Kleinbusses zum Teil schwer verletzt, darunter ein Kind. Eine verletzte Frau wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Insgesamt befanden sich acht Personen an Bord. Nach Angaben der "Märkischen Allgemeinen" handelte es sich um Flüchtlinge aus der Ukraine. Die Geflüchteten wollten laut eines Berichts des rbb nach Hannover. Der Fahrer des Kleintransporters wurde ebenfalls schwer verletzt. Beide Fahrzeuge waren mit polnischer Zulassung unterwegs.

Die Ursache des Unfalls war nach Angaben der Polizei zunächst nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Fahrbahn in Richtung Magdeburg war für rund drei Stunden zum Teil voll gesperrt, ist aber inzwischen wieder frei. (mit dpa)

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.