Auf Stahnsdorfer Spielplatz : Teenager greift Erwachsenen mit Pfefferspray an

Ein 15-Jähriger Berliner fällt wegen einer Rangelei in Stahnsdorf auf. Als ein 33-Jähriger ihn darauf anspricht, wird er selbst zum Opfer. 

Symbolbild
SymbolbildFoto: Sebastian Gabsch PNN

Stahnsdorf - Nach einem Streit am Mittwochabend in Stahnsdorf ist ein 33-Jähriger von einem 15-jährigen Teenager mit Pfefferspray angegriffen worden. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der Vorfall ereignete sich auf einem Spielplatz am Güterfelder Damm. Der angegriffene Mann hatte den Jugendlichen aus Berlin angesprochen, weil er zuvor mit anderen Jugendlichen eine Rangelei hatte. 

Angegriffener musste ins Krankenhaus gebracht werden

Offenbar recht unvermittelt zückte der 15-Jährige daraufhin das Pfefferspray und sprühte es dem Mann ins Gesicht. Er wurde dabei so schwer an den Augen verletzt, dass er in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Die alarmierten Polizisten leiteten sofort eine Fahndung nach dem flüchtigen Täter ein und konnten ihn ein paar Straßen schnappen. Der Teenager wurde nach der Anzeigenaufnahme nach Hause zu seinen Eltern gebracht. 


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.