Auf der Wiese und dem Biohof : Alternative Baumblütenfeste 2019 in Werder (Havel)

Trubel, Obstwein und Gedränge - auch das ist eine Seite vom Baumblütenfest in Werder (Havel). Es geht auch anders: Hier sind die schönsten Ruheoasen abseits der Feierwütigen.

Der Verein Zuckerbaum feiert sein eigenes kleines Baumblütenfest am Obstpanoramaweg.
Der Verein Zuckerbaum feiert sein eigenes kleines Baumblütenfest am Obstpanoramaweg.Foto: Enrico Bellin/April 2018

Werder (Havel) - Wenn das Baumblütenfest in Werder (Havel) stattfindet, werden wieder viele Tausend Besucher auf die Insel strömen. Wer es ein wenig ruhiger und beschaulicher mag, für den gibt es einige Alternativen.

Der Verein Zuckerbaum öffnet seine Streuobstwiese für sein eigenes kleines Baumblütenfest. Der Verein unterstützt und fördert gesunde Geschwister von kranken Kindern. Unter dem Motto „Essen und Trinken für den guten Zweck“ kommen die Einnahmen des Festes den Kindern zugute. Auf der 5000 Quadratmeter großen Wiese des Vereins in Glindow werden Gegrilltes, Kaffee und Kuchen sowie regionale Weine angeboten. Für Kinder gibt es ein kleines Programm und einen Bastelstand. Die Streuobstwiese Zuckerbaum an der Havelobstallee in Glindow ist mit den Blütenbussen zu erreichen, die während der Baumblüte zu den Obsthöfen und Plantagen fahren. Auch ein Parkplatz für Autos und Fahrräder ist vorhanden. Die Wiese am 1., 4. und 5. Mai täglich von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Viel Kultur gibt es auf dem Biohof Werder, der dieses Jahr sein 5. Bio-Baumblütenfest veranstaltet. An den Sonntagen während des Baumblütenfestes wird jeweils eine Fahrradtour zu den Wasserbüffeln des Hofes in Plessow angeboten. Auf der Obstwiese gibt es Musik, Theater und Yoga. Bei einem Sustainable-Art-Workshop können die Besucher beim Bau einer Trocken-Trenn-Toilette helfen. Außerdem werden hauseigener Obstwein sowie Würstchen und Burger vom Wasserbüffel angeboten. Biohof Werder, Obstpanoramaweg.