Potsdam-Mittelmark : Antrag im Landtag angekündigt

CDU will größere Fluglärmkommission

Potsdam-Mittelmark - Im Streit um die Flugrouten am künftigen Hauptstadtflughafen fordert nun auch die CDU im Brandenburger Landtag eine Erweiterung der Lärmschutzkommission. Ein entsprechender Antrag werde kommende Woche in den Landtag eingebracht, teilte CDU-Fraktionschefin Saskia Ludwig mit. Das Gremium müsse auch die von Fluglärm bedrohten Havelsee-Gemeinden Werder (Havel), Schwielowsee, Michendorf und Nuthetal aufnehmen.

Ende Juli hatte bereits das Bundesverkehrsministerium in einem Brief an Brandenburgs Verkehrsminister Jörg Vogelsänger (SPD) eine entsprechende Erweiterung der Fluglärmkommission gefordert. So soll die Akzeptanz des umstrittenen Airports in Schönefeld erhöht werden. Vogelsängers Ministerium wies den Vorstoß damals zurück. Durch den Landrat von Potsdam-Mittelmark würden die Interessen der Havelsee-Gemeinden bereits in der Kommission vertreten.

CDU-Fraktionschefin Ludwig kritisierte, dass die Betroffenen bei der Planung des Großflughafens über Jahre zu wenig einbezogen worden seien. Die Politik – in Brandenburg allen voran der ehemalige Regierungschef Manfred Stolpe (SPD) – habe das Großprojekt ohne ausreichende Bürgerbeteiligung durchgezogen. Die Anwohner müssten endlich als „Partner“ wahrgenommen werden, unterstrich Ludwig. Auch der Sprecher der Bürgerinitiative „Fluglärmfreie Havelseen“, Peter Kreilinger, hatte Anfang dieser Woche an Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) appelliert, die vier Havelsee-Kommunen endlich in die Fluglärmkommission aufzunehmen (PNN berichteten).dpa/ldg