Angriff auf Rollstuhlfahrer in Kleinmachnow : Polizei sucht Zeugen

Zwei Unbekannte haben in Kleinmachnow einen Rollstuhlfahrer verletzt, er musste im Krankenhaus behandelt werden. Die Polizei sucht Zeugen. 

Jens Mende
Die Polizei such nach Zeugen.
Die Polizei such nach Zeugen.Foto: Robert Michael/zb/dpa

Kleinmachnow - Ein Rollstuhlfahrer ist in Kleinmachnow angegriffen und schwer verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen, die die Tat am Samstag gegen 13.30 Uhr auf einem Supermarkt-Parkplatz im Adolf-Grimme-Ring in der Brandenburger Gemeinde beobachtet haben. 

Nach Angaben des Geschädigten hatten ihn zwei Männer auf Fahrrädern zunächst gestreift und beleidigt, dann geschlagen, heißt es in einer Mitteilung der Polizei vom Montag. Der 48-Jährige habe Kopf- und Gesichtsverletzungen erlitten und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Täter flüchteten in Richtung Förster-Funke-Allee. 

Einer der Täter konnte von Zeugen wie folgt beschrieben werden: männlich, etwa 25 Jahre alt, stämmig. Er soll zudem ein blaues  langärmeliges Hemd, eine blaue Weste, ausgewaschene Jeans, einen       grün gestreifter Mundschutz und ein hellblaues Basecap getragen haben. 

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Potsdam unter Tel.: (0331) 5508 0 oder jeden anderen Polizeidienststelle des Landes Brandenburg zu melden. Alternativ kann auch das Hinweisformular auf dem Internetauftritt der Polizei Brandenburg unter polbb.eu/hinweis genutzt werden. (dpa)


 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.