Angebot startet im Februar : Neues Café für Eltern in Kleinmachnow

Die Gemeinde Kleinmachnow fördert ein neues Eltern-Kind-Kaffee in der Alten Schule. Derzeit sind die Initiatorinnen noch auf der Suche nach Sachspenden.

Die Organisatorinnen. Friederike Linke (l.) und Jeannette Sucharowski. 
Die Organisatorinnen. Friederike Linke (l.) und Jeannette Sucharowski. Foto: privat

Kleinmachnow - In der Alten Schule in Kleinmachnow sollen wieder Kinder lachen: Der Verein „Begegnungsstätte Alte Schule Kleinmachnow“ will in den Räumen am Zehlendorfer Damm Anfang Februar ein Eltern-Kind-Café eröffnen, wie die Vereinsvorsitzende Friederike Linke am Sonntag mitgeteilt hat. Das Café, das nach den Winterferien eröffnen soll, werde von der Gemeinde gefördert. 

„Es fehlt in Kleinmachnow an Orten, wo man sich mit Kindern mal gemütlich auf einen Kaffee zusammensetzen kann und die Kinder gleichzeitig etwas zum Spielen haben“, erklärt Linke die Motivation. Der Begegnungsraum in der Alten Schule soll dafür schöner und kindersicherer gemacht werden, wofür noch Sachspenden gesucht werden. Auch würden weiße Schränke, eine Spielzeugküche, ein Kaffeevollautomat und ein Spiegel benötigt. Spender können sich per Mail an [email protected] wenden.

Kurse für Kinder bietet in dem Haus immer dienstagvormittags auch Jeannette Sucharowski an. Kleinkinder können sich bei ihr etwa zu Gitarrenmusik bewegen. Die Nachfrage nach den Kursen ist Linke zufolge groß. Das Angebot soll daher in diesem Jahr weiter ausgebaut werden. Künftig sollen die Kurstermine im Internet zu finden sein. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.