Zu „Nachholbedarf bei Industrie 4.0“ : Nicht überzeugend

Zu „Nachholbedarf bei Industrie 4.0“ vom 26. Februar

 

Der IT-Gipfel am Plattner-Institut kann nicht ganz überzeugen. Zum einen sollte es zu einer guten Internetkonferenz gehören, dass man die junge Generation, die bereits von klein auf mit der neuesten Technologie aufgewachsen ist, aktiv einbindet und nicht wie beim wichtigen Thema digitale Bildung einfach über die Köpfe der Betroffenen hinweg redet. Zum anderen fehlt der Punkt, dass die Bundesregierung selbst zuweilen den Fortschritt blockiert, indem sie zum Beispiel nicht die WLAN-Gesetzgebung nach estnischem Vorbild liberalisiert. Deshalb bleibt es nutzlos, sich auf die vierte industrielle Revolution zu fokussieren, solang man nicht imstande ist, seine kurzfristigen Hausaufgaben zu machen!

Rasmus Ph. Helt, Hamburg