Lesermeinung : Urheber ungenannt

Zu „Luftig und funktional“, 23. Juni

Ist es denkbar, dass anlässlich der Buchmesse neun neue Romane vorgestellt werden, ohne die Autoren zu nennen? Eher nicht. Ebenso ist es unvorstellbar, dass Musik und Theater ausführlich besprochen werden, ohne auch hier die Autoren und Musiker zu nennen.

Leider ist es bei den Architekten ganz anders: Sie schaffen es, anlässlich des Tages der Architektur neun ausgewählte Projekte vorzustellen, und bei acht Projekten bleibt es vollständig im Dunkeln, wer der Urheber ist. Leider bei den PNN keine Ausnahme, sondern Regel. Bauherren werden bei Einweihungen von Neu- und Umbauten genannt, gerne auch die Kosten oder der Terminplan. Architekten meist nicht. Ein Autor eines Zeitungsartikels ist vielleicht einen Tag damit beschäftigt diesen zu verfassen, lassen Sie es zwei Tage sein. Ein Architekt ist kreativ tätig und schafft ein Werk in monate-, wenn nicht jahrelanger Arbeit. Und Ihnen ist es keine Information wert? Da reicht auch kein Verweis auf eine Webseite. Der Tag der Architektur soll gerade dazu dienen, die Architektur und die Architekten ins öffentliche Bewusstsein zu holen und wertzuschätzen. Dies haben Sie leider mit Ihrem Artikel nur zum Teil geschafft.

Babette Reimers, Architektin, Potsdam