Lesermeinung : Stilles Gedenken

„Die Hoffnung war stärker“ – zur Gedenkveranstaltung in der Babelsberger Friedrichskirche, 6.10.2014

Ich erinnere mich gut an den Abend des 4. Oktober 1989 auf dem Weberplatz. Ich erinnere mich an meine Angst damals und an die bewegte Zeit, in der „plötzlich so viel möglich schien“.

Und nun, 25 Jahre später, wollte ich keine Grußworte vom Ministerpräsidenten, auch keine erklärenden Worte vom Oberbürgermeister. Ich wollte keine reservierten Plätze für geladene Gäste. Und ich wollte nicht Keimzeit als Schmankerl, zu Brezel und Getränk.

So habe ich mich, wie vor 25 Jahren auf der Empore sitzend, vor dem Beginn der Gedenk-Veranstaltung, still für mich, an damals erinnert und an die Aussage, die ich tags zuvor in der Gedenkstätte in der Lindenstraße gelesen hatte: „Mensch, begreifen Sie doch, es geht um Macht, nicht um Gerechtigkeit.“

Sylvia Fürstenberg, Potsdam