Lesermeinung : Sauberer ohne Papierkörbe

„Rundreisen um den Obelisken“

vom 3. Februar 2017

Mit dem Museum Barberini hat Dank Herrn Plattner Potsdam ein Kleinod zurückerhalten, das den Alten Markt im neuen Glanz erstrahlen lässt. Lange Zeit haben die Potsdamer den zerstörten Platz „genossen“. Ich selbst bin darüber alt und grau geworden. Aber o weh, nun fehlen Bänke, Papierkörbe, Toiletten, Gaststätten sind nur sechs im näheren Umfeld zu finden. Böses Potsdam, das den Alten Markt schützt und nicht zum Bahnhofsvorplatz verkommen lassen will. Vielmehr müssten die Zufahrten schnell eingeschränkt werden. Denn auch der Landtag verlangt ein sicheres, überschaubares und sauberes Umfeld. Lasst den Platz sich in alter Schönheit und nicht zu einem Schandfleck entwickeln. Ich selbst bin schwer gehbehindert, vermisse keine Bank und bleibe eben öfter mal stehen und breche mir keinen Zacken dabei ab.

Renate Fechtner, Potsdam